Würzburger statt Hamburger

Eins , zweimal im Jahr schlage ich auch mal zu.
Die Rede ist von den Unaussprechlichen, zumindest für einen, der wie ich aus der Gastronomie kommt, den Hamburgern also.

Noch heute kommt mir der Name  nur äußerst ungern über die Lippen und ich erinnere mich, als ich meinen kleinen Kindern in Umkehrung  das Liedchen beibracht habe  :  „Der PAPA kocht einfach guuuut“ .  Damit wollte ich , daß sich nicht das falsche im Kopf der Kinder festfrißt.

Es hat scheinbar geholfen.
Auch wenn sie ihrer Mutti alle Schwüre abgeben mußten  daß sie nichts verraten, wenn sie mal doch wieder insgeheim in dem Laden mit dem großen M waren.
Papi war doch nicht so doof, das nicht zu bemerken…lach Wink
Geblieben ist doch, daß sie heute wissen, daß sie nur viel Dreck, viel Papier kaufen und daß RESTAURANT etwas anderes ist.

Kinder die zu Hause Tischkultur und gutes Essen gewohnt sind , die desöfteren auch mal mit in besseren Restaurants gewesen sind,
die können sehr wohl unterscheiden, was wertvoll und was  in Wirklichkeit Tinneff ist. .
Bei meinen Töchtern hat das sehr wohl gefruchtet.

Also und ich habe mir heute einen „Würzburger“ in die Pfanne gehauen.
Was soll ich groß reden, schaut doch selber:

etwas über ein Pfund, nix Viertelpfünder

12 Zentimeter Duchmesser, 5 cm hoch,  also ein mächtiger Burger

Ein schöner Kerl geworden!

und hier ist die volle Größe zu sehen !
Der Hamburger hat ja eine blank schon 12cm Durchmesser, volle Höhe bestimmt auch 12-14 cm !!
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Würzburger statt Hamburger

  1. Eulchen1943 schreibt:

    Oh weh.. . da bekäme ich ja die Maulsperre!!!
    Aber gut sieht er aus, dein Würzburger, sehr lecker zubereitet!
    Ich sehe grad die Pfanne, die du benutzt hast. Genau so eine steht bei mir ungeachtet im Schrank, vielleicht sollte ich die auch ab und zu hervorkramen, denn in die Rillen kann das überschüssige Fett ja gut abropfen.

    Wenn ich zurückdenke… ich glaube, ich war nur ein- oder zweimal mit meinen Kindern bei diesem Laden mit dem großen M und auch meine Söhne wurden da nie Stammgast.
    Heute geht mein jüngerer Sohn schon mal mit seiner Tochter rein, weil die es gerne möchte und da mein Sohn ihr den Gefallen nicht abschlagen kann, nimmt er es ab und zu in Kauf. Gegen „ab und zu“ ist ja auch nichts einzuwenden.

    Lieben Gruß
    Eva ♥

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s