Schneller Käsekuchen mit Mürbteigboden

.

.

Auf die schnelle

Ja das geht schon mal, einen Kuchen auf die schnelle zu machen.
Noch dazu wenn es so einer ist:

Man sieht am sehr dünnen Boden, daß es wohl kein Hefeteig ist, mit dem der Käsekuchen gemacht wurde.
Stimmt, es ist ein Mürbteig oder  eins, zwei drei Teig:
ein     Teil         Zucker
zwei  Teile        Butter
drei   Teile        Mehl
150 gr Mehl, 100 gr Butter, 50 gr Zucker  ) 1 Prise Salz  (ggf ein Eigelb)
davon hatte ich noch ein Stück in Folie im Kühlschrank.                                                           Die klein gewürfelte Butter  zart unter das Mehl mischen und zerreiben.  Zucker, Prise Salz  und Eigelb zugeben und druntermischen. In eine Platiktüte geben und 30 min. im Kühlschrank ruhen lassen.

Nun habe ich den Mürbteig auf Backpapier mit etwas Mehl ausgerollt.
Dünn, so dünn es geht, etwa 3-4 mm .
Dann eine Springform damit ausgelegt, mit einem etwa 1,5 cm Rand, damit die Qarkmasse halt hat.
Den Boden nun in den vorgeheizten Ofen geben , „hohl“  bzw „weiß“ backen, also den blanken Boden.
Etwa 15 Minuten bei 180 Grad mittlere Höhe

und weiter gehts :
Speisequark habe ich eigentlich auch fast immer im Kühlschrank:

1  500 gr  Schale Speisequark/Topfen 40%
1  Becher Sahne  1/4 ltr
1  Päckchen Puddingpulver oder 3 -4 EL Speisestärke
Saft einer halben Zitrone, Zitronenabrieb
2  Eigelb
1  Tasse Zucker
wer mag , Vanille oder Vanillezucker dazu

Das alles gut mit dem Schneebesen verühren.

Nun sollte der Boden trocken und schön mürbe sein, also raus damit aus dem Ofen. Und hier hinein wird die Quarkmasse gegossen, so daß sie sich schön verteilt. Kurz glatt gezogen und ab in den Ofen, bei 180, 190 Grad mittlere Schiene.
Nach etwa 35-40 min sollte der Käsekuchen leicht Farbe nehmen, jetzt dabei bleiben , nicht daß es ein Malheur gibt und er zu dunkel wird.

Und dann sah er so aus :


Und die Mädels auf Facebook waren ganz wild darnach.
Also nachmachen !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Schneller Käsekuchen mit Mürbteigboden

  1. San Samaki schreibt:

    Käsekuchen habe ich gelesen und meine Augen glänzten schon, und dann die Enttäuschung, Quark Kuchen. Bernd ich bin am Boden Zerstört.
    Gruß. San Samaki

    Gefällt mir

    • derbayerx schreibt:

      Ja hallo grüß dich !

      Na, Käsekuchen ist nie aus Käse 😉
      immer aus Quark oder Topfen., aber das weißt du ja als Schweizer. Ihr sagt glaub ich auch Topfen dazu…
      Wie gehts dir sonst ?
      Ernte zufriedenstellend?
      Wünsche daß bei euch oben kein so Theater ist wie in der Hauptstadt, sondern Ruhe.
      Freut mich, wieder mal was von dir gehört zu haben.
      Viele Grüße,
      Bernd

      Gefällt mir

      • San Samaki schreibt:

        Ja Bernd.
        Der Reis ist Gemäht, zusammengebunden unter der Plane geschützt vor Tau und Regen.
        Das Dreschen haben wir noch vor uns. Aales Handarbeit aber das mit dem Dreschen von Hand lasse ich dieses Jahr aus, bin schon etwas zu müde den Dreschflegel zu schwingen. (oder ist es das Alter)
        Gruß San Samaki…

        Gefällt mir

      • derbayerx schreibt:

        na das Freut mich für dich und deine Familie!
        Was baust du denn für einen Reis an?
        Habe da neulich was bei Rampo gelesen.
        Kern hat da so davon geschwärmt ( Myamar Reis)

        Gefällt mir

  2. San Samaki schreibt:

    Bernd.
    Den Reis den wir Anbauen wird es wohl bald nicht mehr geben weil die Erträge 30 bis 50 Prozent geringer sind gegenüber den Aktuellen Sorten.
    Ich Fuhr dieses Jahr 600 Km. um an das Saatgut zu kommen.
    Die Sorte hat den Namen Homali-Sanpatong und Schmeckt so gut wie Er duftet…

    Ach ja noch etwas zum Reis allgemein.
    Weiser Polierter Reis ist Füllstoff weil da fehlt das Silberheutchen und der Keimling also keine Vitamine. Deshalb nur Naturreis oder Reis der mit dem Parboiling verfahren behandelt wurde Kaufen, dann kommt Ihr in den Genus des Vitamin B komplexes, komplexe Kohlenhydrate, Kalium und Magnesium bei niedrigstem Fettgehalt.
    Gruß sansamaki

    Gefällt mir

    • derbayerx schreibt:

      Sehr interessant sansamaki!
      Das würde die leser von Heute gibts sicher auch interessieren , die verschiedenen Reissorten
      und wie das so vorgeht bei dir . Hier hat doch niemand Ahnung wie das alles vor sich geht.
      Ich auch nicht gerade, um ehrlich zu sein.
      Vielleicht hast du ja Lust uns da mal was zusammen zu schreiben.
      Ich habe mir aufgrund deines Posts das hier mal näher angeschaut, kann aber dein Wissen nicht erstezen:
      http://www.reismuehle.ch/de/willkommen/?oid=1448&lang=de

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s