Sieht mies aus mit Miesmuscheln

Hallo liebe Stammleser von „Heute gibts“, etwas vorweg:
es könnte leicht der Eindruck entstehen,  ich sei ein Nörgler, oder ein alter Meckerer oder ein  ewig Gestriger.

Nein !

Das bin ich nicht! Ganz gewiss nicht. Aber ich möchte die Dinge unverblümt zur Sprache bringen, die Realität darstellen, aussprechen. Da ich weiß, daß auch  viele Junge Leute mitlesen soll das Beleuchten der Vergangenheit zeigen, daß die jetzige Situation nicht „gottgegeben ist“ und schon immer so sei. Nein das war durchaus auch schon anders,  wir müssen nur höllisch aufpassen  daß Neuerungen besser sein müssen als bestehendes, statt schlechter. Denn diesen Eindruck habe ich immer öfter . Aber :wir können durch unser Verhalten vieles ändern und gegensteuern!                                                                                    _______________________________________________________________

Es ist zum heulen.
Ich liebe Muscheln, Miesmuscheln.

Man könnte meinen wir sind im Notstand.                                                                                Seit Wochen suche ich hier  Miesmuscheln zu ergattern. Nix zu machen.
Es wird immer trauriger.
Wir haben zwar eine NORDSEE Filiale. Früher bekam man dort alles an Fisch:
Bassins waren da , mit :  Forellen,Schleien, Karpfen, Hecht Zander oder Aal.

Man hatte die freie Auswahl.

Einige Meter weiter  eine große Theke  voller Crash-Eis.                                                   Darauf Berge voller Fisch : Dorsch, Kabeljau, Seelachs, Seeaal, Seehecht, Doraden Heringe, Lachs,Kabeljau und und und
wieder etwas weiter: Holzfässer  voller Salzheringe,  ganz und ausgenommen.
Eine weitere Auslage  voll mit Räucherfisch: Aal, Heringe, Makrelen, Schillerlocken, Heilbuttstücke, Sprotten, und ein volles Sortiment mit  Marinaden-Fisch und und und.

Heute?Pustekuchen!
Die NORDSEE hat kein Fischbassin mehr, keinen Süßwasserfisch mehr, keine Seefischtheke mehr, keinen Fisch mehr aus dem Faß.
Fisch ist nur noch Dekoration, wie das Fischschild vor dem Laden.
Statt dessen ist der ehemals  excellente bundesesweite Fischhändler  zu einem „Restaurant“  (verkommen)  geworden…
Fischbuletten mit Pommes,  Fischfilet mit Kartoffelsalat.                                                     Fisch, Lachs und Matjesbrötchen

Ach ja Muscheln wollte ich ja dort.                                                                             Früher standen da ganze Spankörbe, Seetang hielt die Muscheln feucht , später dann  riesige Plastiksäcke voll mit Muscheln und mit einer Schlange Kundschaft davor ,    alle wollten Muscheln , frische holländische Miesmuscheln.
Nichts davon sah ich gestern.  Statt dessen deutete die Verkäuferin  wortlos auf 2 undeffinierbare Packungen in der Theke.
Zwei sogenannte „Traypacks“  also unten eine weiße Styroporschale  2  Händchen mit Muscheln darauf und  vakuum auf Folie gezogen!

So  hat mir Deutschlands einst bester Fischhändler  frische Muscheln angeboten!

Früher Berge voll offener Ware. Dahinter Paletten mit 5 , 10 und 20 Kilo Muschel-Säckchen, alles zu einem eher günstigen Preis.
Eine Packung ergriff die Verkäuferin schon für mich.
Ich habe leicht irritiert und verstört, ja verwundert abgewunken und den Laden wortlos verlassen.

Und wo bekomme ich nun Muscheln her?                                                                      Schließlich wohne ich in Würzburg, einer Großstadt und nicht in der Provinz oder der Pampas, da müßten doch welche zu bekommen sein.

Bei den üblichen Gastronomie-Lieferanten?

Früher gab es mal eine DEUTSCHE SEE hier (die Mutter von NORDSSEE) mit Großhandel und Gastroabteilung.  Sie sind weggezogen, weit weg.
2 weitere Gastrohändler die früher auch ein Vollsortiment samt Frischfisch  hatten, sind übernommen worden –  die Fischabteilung  wurde geschlossen.
Ein anderer Grosshändler ist weit vor der Stadt,  viel zu viel Gedöhns für ein paar Kilo Muscheln, man braucht eine Einkaufskarte etc,
drei andere Lebensmittelgroßändler wollen mir  Muscheln verkaufen, aber nur Kartonweise und gg Vorbestellung  und in den wiederlichen Syroporschalen eingeschweißt.
Da kommt mir das Ko…..n.
Schließlich hat man mir mal beigebracht frische Muscheln  müßten noch atmen, dürften nicht tot sein vor dem kochen, und jetzt Vacuumierte ?


Also zur Kaufhof Galleria, sonst recht gut sortiert.                                                       Offene frische Muscheln, nein, aber kommen sie doch noch mal zum Wochenende….

Es wiedert mich an!

Selbst nach dem Krieg in den 50ger Jahren gab es an jeder Ecke frischen Fisch, bei jedem Kolonialwarenhändler jedem Lebensmittelladen.
Und in den Monaten mit R standen überall Jutesäcke voll  mit Muscheln bei den Händlern.

Heute haben wir das beste Straßennetz , überall Just in Time Lieferung, jede Ware , jeden Kokolores bekommt man per Internet über Nacht geliefert.
Die Autobahnen sind voller Lieferfahrzeuge , Frischdienst dafür und dafür. Für frischen Fisch , frische :

Muscheln, Miesmuscheln bekommt man nicht.

+++++++++++++++++

Es dauerte lange, bis ich im Norden Bayerns erstmals mit Muscheln in Berührung kam.
Genauer gesagt, als ich im Ratskeller Bad Kissingen das Kochen erlernte.
In anderen Gegenden z.B. dem Rheinland mit seiner Nähe zu Holland sind Muscheln schon ewige Zeiten  recht beliebt und an jeder Ecke  wie bei uns Würstchen zu bekommen.

Dort im Restaurant hatten wir einen Partiekoch der Spezialist für Fisch, für Muscheln war. Von ihm lernte ich das Putzen, das Waschen  ( wir brauchten täglich etwa 2 x 25 kg Säckchen mit Muscheln)  und auch das zubereiten der Muscheln. „Rheinische  Art“ war angesagt, er kam aus dem Rheinland, dort waren Muscheln ein Arme Leute Essen.  Das ist heute anders.

Und er hatte seine Rezeptur für den Muschelsud „Rheinische Art“:

Brunnoise ( feinste Würfel ca 3 x 3 mm) von:
Sellerie
Lauch
Karotten
Zwiebeln

Salz
frisch geschrotener Pfeffer
Lorbeerblatt,
gehackte Petersilie
kräftigen Weißwein,
etwas Butter

Mengenangaben lasse ich weg, denn es kommt auf die Menge der Muscheln an, die du darin kochen willst.

Der Muschelsud soll sehr kräftig, ja  eher gut überwürzt schmecken.
Warum ? Die Muscheln haben in  sich einiges an Meerwasser und verdünnen zwangsläufug den Sud, er wäre sonst leicht zu mild.
Denn Rheinisch zubereitet sollen der Sud der  Muscheln  kräftig nach Wein und Pfeffrig schmecken, dann ists richtig!

Die geputzten, geschwaschenen, sortierten und vom „Bart“ befreiten Muscheln kommen in den wellenden Sud, von dem sie bedeckt sein sollen. Einige Minuten (8-10 min) reichen voll aus, sind die Muschel geöffnet, sind sie fertig. Dann mit dem Schöpfer entnehmen, denn den schmackhaften Sud isst man wie eine Suppe mit.

++++++++++++++++++++


Dann ist auch noch die italienische Art der Muschelzubereitung, in Tomate.

Ital. Muschelsud , dazu braucht man :

1x 850ml Dose  Tomaten geschält
diese klein hacken oder zerdrücken
2-3 Knoblauchzehen
1-2 Zwiebeln in feine Würfel ( Brunnois)
1/2 Tasse Olivenöl
1 Lorbeerblatt
172 Tl Pfeffer gemahlen
1 Tasse Rotwein
TL Origano
Salz

*************

So, alles habe ich!
Ihr und ich. Wir wüßten wie sie zuzubereiten wären.
Appetit habe ich, und sicherlich auch ihr.

Muscheln, Miesmuscheln müßte man irgendwo herbekommen …kruzinesen…


und nochwas:

warum heißen sie Miesmuscheln ?
nein, nicht weil sie mies sind. Es kommt von „Moos“ , also wegen des Bartes und weil sie tatsächlich manchmal etwas bemoost sind, was man abbürstet.

Verschiedene Muschelsorten gibt es schon,
obwohl heute fast alle Künstlich gehalten und „angebaut“ werden. Am meisten gibts bei uns die :

Holländische Miesmuscheln

die werden auf dem Wattenmeer gesäät und dann geerntet

Bouchot Miesmuscheln

aus der Bretagne die werden auf Pfählen gehalten

Spanische Miesmuscheln  viel aus Gallicien
die werden an Tauen gehalten, aber auch in so Netz-Schläuchen
http://www.madrimasd.org/blogs/ciencia_marina/2010/09/20/131695

Irische Miesmuscheln

werden auch in Küstennähe an Seilen gehalten,
aber :
http://goo.gl/YRDgpJ
http://goo.gl/YRDgpJ

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Sieht mies aus mit Miesmuscheln

  1. Christian schreibt:

    Es ist heute Normal das Muscheln vorgeputzt in 1 oder 2 Kg vacuum plastikschalen angeboten wird. Der gastronom hat keine Zeit Kein Personal also wie alles Fleisch Portioniert Muscheln geputz und Fisch filetiert und wer ist schon bereit noch einen ganzen Fisch Zuhause Gräten igitt . wer würde den ein Hähnchen selbst Schlachten wegen der Frische Tiefkühlt und keinen Kopf machen was so an einem Huhn alles anfällt außer Brust . Wer sich damit beschäftigt weis das wir Afrika mit innereien und Keulen von Hühnern überschwemmen und so auch noch die örtlichen Betriebe ruinieren .
    Ich könnte noch viel mehr schreiben aber jeder der ein bischen auf Berichte und Zeitungsartikeln achtet sieht das wir nur ein Mastbetrieb sind und die Qualität am Geiz der Menschen scheitert . Autos , Handys Computer Spiele dürfen teurer werden Lebensmittel nicht.
    Sag mir was du ist und ich weis was du Denkst!!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s