„Bombig“ ! Oder ein „Himmlisches italienisches Dinner“

Warum nicht auch mal etwas diskutieren?

Das haben wir ja schon reichlich getan heute.
Aber mir liegt da doch noch etwas auf dem Herzen. In einer Facebook Gruppe fand ich ein Posting  mit der gar nicht bescheidenen Überschrift :

„Himmlisches italienisches Dinner für 7 Personen“

das mein Interesse weckte.

Ein Dinner !
Und himmlisch noch dazu….
Also Bescheidenheit sieht anders aus.

So fielen mir  sogleich die Bilder dazu ins Auge: schön zurecht gemacht,
stilistisch, farblich bestens ins Bild gesetzt. Da gab es nix auszusetzen!!
Nun widmete ich mein Interesse dem, was auf den Tellern war, denn es sollte ja himmlisch werden:

Teller 1 Vorspeise:
1 kl. Bruchetta mit Tomate
1 Grisini Stängchen mit einer Scheibe Schinken umrollt
3 Scheiben Tomate mit 3 Mini Mozarellakügelchen
einige Blättchen Ruccola

Stängchen einwickeln 5 sec.
3 Scheiben Tom. schneiden  3 sec.
3 Kügelchen Mozarella zugeben 2 sec.
Resttomate klein schneiden, würzen, Brot mit Knofi einreiben  1 min

So ein „Himmlischer Teller“ braucht keine Kochkunst,                                            macht allenfalls 2 min Arbeit, macht nicht mal die Küche schmutzig. Man hat im Prinzip nichts getan möchte sich aber selbst feiern.                                                                                   Für was, frage ich mich, beim Anblick eines in eine Schinkenscheibe eingerolltesGrissini Stängchens .  Oder :  Glauben Leute wirklich, es sei Kochkunst  gehackte und gewürzte Tomaten auf geröstetes Weißbrot zu geben? Dann wäre ja ihr Wurstbrot jeden Tag auch Kochkunst, oder ?

***************

Irgendwann habe ich lange lange büffeln und lernen müssen um in Menükunde
alle Menüs vom einfachen 3 Gänge Menü, bis zum 13 Gänge Menü zu lernen , noch dazu mit verschiedenen Variationen innerhalb dieser Speisenfolgen. Menuekunde ist auch heute noch ein sehr wichtiges Fach,  insbesondere für die gehobene Gastronomie.                     Allen meiner Lehrlinge und Auszubildenden habe ich die Grundlagen für Menues eingetrichtert und im Prüfungsausschuß abgefragt.
Menuekunde gehört zum 1×1 der Köche und Kellner

Das einfachste aller Menüs ist ein 3 gängiges.
Es besteht aus :
Suppe
(oder kalte Vorspeise bzw warmer Vorspeise)
Hauptgericht
Dessert

Das Hauptgericht ist das wichtigste, ist Höhepunkt bzw  Mittelpunkt innerhalb einer Speisefolge, jedes Menüs.                                                                                                              Das Hauptgericht selbst unterteilt sich in 3 Teile:
a. Fleisch/ Fisch/Geflügel
b. Sättigungsbeilage (Kart.,Reis,Nudeln etc)
c. Gemüse oder Salat Beilage

Dinner kommt aus dem angelsächsischen Bereich und Einfluß und ist das Abendessen. Während in Deutschland das Mittagessen das Hauptessen am Tag ist, ist es in England, Scandinavien etc  das Dinner, ein Menue das am Abend gegessen wird.                          Mittags gibt es dort nur den Lunch, eine  Kleinigkeit nur, eine Art Brotzeit.
Gibt es einen besonderen Grund wird aus dem einfachen Dinner ein Gala Dinner.                 ( wie z.B  Silvester bei „Dinner for two“ oder beim Käptains Dinner)

Ein „Himmlisches italienisches Dinner“ müßte demnach 3 bis 13 Gänge haben.  Es wurde aber nur das kleinste , mit 3 Gängen und  müßte um als „himmlisch“ zu gelten schon anspruchsvollste Küchenkunst sein!

Das gab es beim „Himmlischen Dinner“ in Facebook:

Teller 2 Hauptgericht:
Spaghetti mit Sauce
1 St. Lasagne

Das ist kein Hauptgericht.                                                                                                             Das sind im Grunde genommen 2 warme Vorspeisen auf einen Teller gepackt.  Gek.Spaghetti und  gebackene Lasagne nebeneinander auf einem Teller?
Auf Fleisch, Fisch oder Geflügel  wurde ganz verzichtet, es fehlt die Gemüse oder Salatbeilage

Auf diese Weise wurde es bestimmt  recht langweilig in der Küche und auf dem Herd:       Die Lasagne bruzzelte in der Röhre.                                                                                                In einem Topf köchelten Spaghettis.                                                                                             In einem anderen Töpfchen etwas Sahnesauce mit Lachs.                                                           Fertisch

Teller 3 Dessert:
Tiramisu, Schocko Mousse, Vanilleeis

hübsch aufgemachter Teller .  Optisch gut, aber was wurde gekocht, zubereitet?               Ich gehe davon aus, nichts!

****************

Warum habe ich mir die Mühe gemacht das so zu zerlegen?

Die ganze Vorspeise war einfachster Machart , fast primitiv und „Arme Leute Küche“          Das Hauptgericht zusammengemoppelt mit einfacher Pasta

Weil es ein Beispiel ist, wie eine „Verhuntzung“ der Sprache und Begriffe um sich greift !
Angefangen hat der ganze Humbug mit Mc.Doof die sich hochtrabend  Restaurant nannten, nennen durften. Eine Verhohnepipelung ohnegleichen.

Im TV gibt es auf jedem Proletensender ein Dinner: einmal für Landfrauen, dann für  5 klassige prommis,  oder für Hinz und Kunz.  Wer einmal auf einem echten Dinner gewesen ist,  in einem gepflegten Restaurant, auf einem Kreuzfahrtschiff, der weiß wie es mich wurmt, wenn andere hergehen und sich mit Begriffen schmücken, mit Lamtetta, mit Qualitätsbezeichungen  die nicht gehalten werden.

Die junge Dame hatte geschrieben:

„Himmlisches italienisches Dinner für 7 Personen“

und ließ sich von einer Teilnehmerin noch anderntags feiern mit den Worten:
„Bombig !“

Sie selbst meinte abschließend:                                                                                                        „ Ach Essen und Kochen ist soooo was schönes ♥♥♥“

Noch jetzt beim schreiben sitze ich kopfschüttelnd da,
ob soviel Naivität, Überheblichkeit, Selbstüberschätzung, Selbstbeweihräucherung.

Einen schönen Sonntag wünsche ich allen !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Bombig“ ! Oder ein „Himmlisches italienisches Dinner“

  1. Eulchen1943 schreibt:

    Entschuldige, lieber Bernd, aber ich lache jetzt herzlich, weil du dich so ereiferst, obwohl ich dich gut verstehen kann, da du selbst andere Ansprüche an „himmlisch“ stellst.

    Vielleicht war es für diese Leute ein „himmlisches Essen“, weil sie sonst gar nichts kochen und nur McDoof oder eine Frittenbude kennen.
    Und da im Fernsehen auf allen Sendern Kochsendungen laufen, fühlen sie sich genötigt, auch selbst mal was auf die Beine zu stellen.

    Ist das nicht himmlisch???

    Liebes Grüßchen vom lächelnden
    Eulchen ♥

    Gefällt mir

  2. keinbisschenleise schreibt:

    Dir voll zustimme und da braucht es kein weiteres Wort mehr !!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s