Ofenfrische Schweinshaxe (3)

Ofenfrische Schweinshaxe
mit hausgemachten Gummiklößen
und Bayrisch Kraut
BildBildTja man möchte fast meinen das sei ein Vorgeschmack auf das Münchner Oktoberfest, das am Samstag beginnen wird. Denn auch dort werden solche Schmnkerln der bayrischen Küche wieder sehr begehrt und „der Renner“ auf der Wiesn sein.

Die Haxe habe ich am Tag zvor mit einem Messer rautenmäßig eingeschnitten
und mit Salz und Pfeffer eingerieben. Durch das einschneiden zieht das Gewürz über Nacht besser ein und beim braten brät das Fett besser aus.
anderntags durfte die Haxe samt mirepoix/Röstgemüse bei 130 Grad in die Röhre. Die Nierdrigtemperatur sorgt für ein gutes ausbraten umd eine saftige zarte Haxe, auch wenns ein wenig länger dauert. Erst am Schluß gibt es etwas mehr Power, damit die Schwarte “krachert“ und schön Rösch wird.

So gings in die Röhre:

BildBild

Die Zubereitung und Rezeptur für die Gummiklöße/Stärkeklöße habe ich in einem nachfolgenden Artikel in den Blog eingestellt.
Gleiches gilt für das „Bayrisch Kraut“, auch dafür gibt es einen extra Beitrag.

und so sah es nach etwa 2 3/4 Stunden aus:

Bild

Bild

Bild

Bild   das „Bayrisch Kraut“ separat serviert.

1 kg Schweinshaxe
Pfeffer, Salz
20 g Schweineschmalz
1 Zwiebel
Mire poix
1 Lorbeerblatt
1 TL Wacholderbeeren
1 TL Senfkörner
1/4 L Wasser
1/8 L Bier
2 TL Stärkemehl

Guten Appetit beim nachkochen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s