Antipasti Misti di Mare della Casa

 

Sardische Impressionen

Liebe Bekannte aus dem schönen Tirol hatten vor wenigen Tagen in mir unwahrscheinliche Erinnerungen  an den einen oder anderen Sardinien-Urlaub
entfacht. Ja und ganz natürlich fallen mir die kleinen Lokale in Alghero, dem kleinen Hafenstädtchen ein.
Dieser sardische Schlag von Menschen ist so liebenswürdig , aber auch herzlich gastfreundlich . So manchen Tag verbrachte ich kurzweilig im Fischerhafen, lernte die eine oder andere Fischercrew kennen, die einen sehr schnell ins Herz schlossen wenn man Interesse für ihr Tun zeigte. Schnell war ich Bernardo und wurde begrüßt als sei ich ein alter Freund. Tja und ich wollte immer mit hinaus zum Fischfang, sehr zum Leidwesen meiner Gefährtin, die dann alleine die Zeit verbringen durfte.
Doch zu erzählen hatte ich immer viel, von der kalten nächtlichen Brise draußen, die einen frieren ließ. Von den sagenhaften Sonnenuntergängen, Sonnenaufgängen, dem golden und bronzen leuchtenden Meer. Von fluchenden
Fischern , wenn das Netz das dritte mal in Folge beim Einholen leer war. Dann ging es auch mir nicht gut, hatte ich die Seuche das Pech mit an Bord gebracht?
Nein solche Gedanken wischten sie weg: Hier Bernardo, komm und drückten mir den runden Glasballon, in Stroh gebunden , und voll mit herrlichem sardischen Landwein in die Hand.

Einmal war ich zu spät, der Einkauf meiner Mitbringsel an Proviant dauerte zu lange. Aber der Bruder des Capitanos, des Commandante  erkannte mich,
sah mein enttäuschtes Gesicht.
„ Bernardo : komm, fährst du mit mir hinaus,  sagte er in einem Deutsch mit schwäbischen Akzent.
Denn er war mal für Jahre ein Bosch-ianer in Stuttgart.

Gut, in Ordnung !

Er fischte auch, aber etwas ganz anderes.

Keine Fische!

Er fischte Korallen, war Korallenfischer. Es ist eine wunderschön leuchtende rote Sorte, die zu allem möglichen Schmuck verarbeitet wird.
Und Alghero ist Mittelpunkt der Korallenfischerei.  Sie fahren aber in ganz andere Gebiete und es ist halt eine ganz andere Sache als beim Fischfang.

Und schon am nächsten Tag war ich wieder  im Hafen um Salvatore, den Fischer zu begrüßen.
Es befällt einen schon bald wie einen Einheimischen: sie erkennen schon weit vor der Hafeneinfahrt an der Farbe , an der Größe der Boote wer gerade heimkommt.
Aber wichtiger noch : schon aus den Fenstern  am Hafen sehen die Anwohner  aus der Ferne: sind die  Bote reich gefüllt und haben Tiefgang, kommen schwer beladen und gemächlich hereingetuckert?
Dann, ja dann macht sich die halbe Nachbarschaft auf den Weg, mit Tüten Taschen, Körben erhoffen sie sich dann auch,
den einen oder anderen Fisch abzubekommen vom reichlichen Fang!

Die freudigen Gesichter der Bootsbesatzung und der gute Fang läßt die Fischer laut und freudig erzählen man ist stolz und zeigt dies sehr deutlich.
Die Euphorie steckt auch Freunde, Bekannte, Neugierige an  und so ist es stets ein Rummel und ein heischen und feilschen , denn auch ,
weil recht schnell die Einkäufer erscheinen. Und je mehr man gefangen hat, umso länger dauert das sortieren , entladen, auf Eis legen des Fangs,
denn meist reichen die Kisten an Bord dann gar nicht aus.

Tja und auch die Restaurantbesitzer, die Köche finden sich schnell ein, es spricht sich eben herum.
Sie wählen aus aus der Hülle und Fülle  aus was sie für ihre Küche brauchen.
Und  das kann man schmecken, diese Meeresfrische,  wenn man dann des Abends eines der zahlreichen  Ristaurantes aufsucht.
Alle, alle  bieten vorzügliche frische Fischgerichte, in der leichten, spielerischen Zubereitung, , was soll man anderes sagen , ein Gedicht !

Und an all das mußte ich denken als Kathrin und Wolfgang von ihrem Sardinien Urlaub erzählten.

Und da ich zu etwas „Frutti die Mare“ kam, lag nichts näher als etwas schönes,
etwas leichtes daraus zu bereiten.


Und das kam dabei heraus :


Antipasti Misti di Mare della Casa

Gelantina de Basiliko

Palle schiuma di salmone

Belle confit di peperoni

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Antipasti Misti di Mare della Casa

  1. Kathrin Holas schreibt:

    Hallo Bernardo!

    Danke auch an dich – du verlãngerst unseren Sardinienurlaub auf diese Weise sozusagen auch noch einmal. Unsere Erinnerungen daran sind noch ganz frisch und wenn wir sehen, was du da in deiner Küche wieder so alles gezaubert hast – da würden wir am liebsten gleich zu dir kommen – (Sardinien kann warten!). Das schaut recht aufwändig aus (oder täusche ich mich da?).Wolfgang ist schon eifrig dabei die Photos „blogtauglich“ zu machen – der Post folgt demnächst. 1000 Dank dafür, dass du meine Pizza Bianco auf Facebook reingestellt hast (freu).

    Herzliche Grüsse und schönen Sonntag wünschen wir dir!

    Kathrin und Wolfgang

    Gefällt mir

    • derbayerx schreibt:

      Danke Kathrin,
      ja war ein bisschen Spielerei, aber an einem herbstlich kühlen Regentag.

      Frage Kathrin:
      konntest du dadurch einen Zuwachs für den Blog verzeichnen?
      also der Link auf Köstlich & Konsorten ist positiv zum.bei mir.
      Aber sieh mal, die Blogfakerin scheut sich nicht, auch dort direkt vor oder nach mir unter demm gefakten Namen zu posten.https://www.facebook.com/groups/159670824215809/

      Gefällt mir

      • Kathrin Holas schreibt:

        Ja, Bernd vielen Dank dafür! Habe etliche Zugriffe mehr – freu!
        Ich habe gesehen, dass du uns dankenswerterweise nochmal verlinkt hast – Mei, des is so nett von dir!! Wenn die Keksbacksaison startet werde ich dir mal ein paar Kekse aus meiner Küche schicken – natürlich nur wenn du des auch magst?

        Bei Köstlich und Konsorten haben wir uns jetzt mal angemeldet – haben aber noch keine Rückmeldung drauf bekommen.

        Also da kann man sich echt nur noch wundern – versteh das nicht?? Warum macht man das?

        Ganz liebe Grüße!

        Kathrin

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s