Ravioli in hausgemachtem Tomatensugo

Gestern gab es Raviolis in Tomate

Nein nicht das was du so aus 99 Cent Dosen kennst, um Gottes Willen!
Nein ich hatte noch einige meiner Raviolis eingefroren, das mache ich gerne , denn wenn man sich die Mühe , den Aufwand schon macht,
dann habe ich schon gerne auch ein 2. mal was davon und mit eingefrieren funktioniert das wunderbar.
Portionsweise in ein Tütchen geben verschließen und ab in die Truhe, in das Gefrierfach.

Dann nur noch in das kochende Salzwasser geben und garen, das ist die ganze Kunst.
Herrlich wenn man mal keine Zeit hat oder zu faul ist.

Tomaten habe ich ja auch genug,  was also lag näher als  als eine schöne Tomatensauce dazu  zu machen:
Schnell die Tomaten abgebrüht, geschält, dann das Kerngehäuse herausgenommen  und die Tomaten in feine Würfel schneiden /hacken.
In der Zwischenzeit in halb Oliven, halb Sonnenblumenöl hatte ich feinste Zwiebelwürfelchen und 2 Zehen  gehackten Knoblauch gedünstet.
Nun durften die Tomaten dazu  und langsam schmoren.
An Gewürzen kam nun 3, 4 Zweiglein Thymian, feinst  geschnittenes Basilikum, etwas Rosmarin, Salz , Pfeffer aus der Mühle und eine kleine Prise braunen  Zucker.

Ich kann es gar nicht schildern : das wunderbare Aroma der vollreifen ( am Stock gereiften Tomaten ! nicht in einer Klimakammer )  ist ein Genuß.
Ein Spezl der mich zum abendlichen Fußballländerspiel abholte, war auch neugierig ob des Duftes ,
also spendierte ich ihm zu seiner Freude gerne eine Portion.

Und das sah dann so aus:

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Ravioli in hausgemachtem Tomatensugo

  1. Kathrin Holas schreibt:

    Bernd, wie ich dich um deine Tomaten beneid – ich kanns dir gar nicht sagen! Bei den Tomaten da hat der Göttergatte irgendwie kein glückliches Handerl – die kriegen „immer“ die Braunfäule
    (glaub zumindest, dass das so heisst?) und seit letzem Jahr gibt’s gar keine Tomaten mehr im Garten 😦

    Des mit dem Einfrieren der Ravioli ist a gute Idee – muss ich da etwas besonderes beachten ?

    Dank dir schön und noch a schönes Wochenende!

    Kathrin und Wolfgang

    Liken

    • derbayerx schreibt:

      Entschuldigung, Kathrin
      aus irgendeinem Grund war dieser Kommentar zu den Spam Kommentren einsortiert.
      Bei der Durchsicht soeben tauchte er auf und wurde natürlich aktiviert.
      Also wegen der Tomaten, da schicke ich euch mal Samen von meinem Sortiment. Manchmal ist es gut, völlig andere Sorten, vor allem alte Sorten ( denn diese weisen meist noch starke Abwehrmechanismen auf und sind, da nicht überzüchtet sehr stbil und resistent) anzubauen.
      Ganz wichtig das Braunfäulekraut ( hier sagt man auch Rostfäule, Kupferkrankheit dgl) darf nicht auf den Kompost! Ihr versauts auch die Erde damit !
      Ab in die braune oder Komposttonne und raus damit aus dem Garten.
      Damit ihr das möglichst unterbinden könnt für die Zukunft ist notwendig:
      Ein geschützte Lage (vor Wind, wetter, Sturm und Regen)
      Nach Möglichkeit ein Dacherl bauen , denn bei Tomaten sind viele Sorten (gerade die Neuzüchtungen)sehr empfindlich was Regen angeht.
      Es geht auch ein kleines Häuserl, aus Holzbälkchen dgl gebaut und mit Folie geschlossen.

      Ich habe das nicht, da ich eine relativ geschützte Lage nah am Haus habe.
      Diese Geschützte Lage am Haus sorgt auch dafür, daß die Wärme die das Haus gespeichert hat und nachts abstrahlt den Tomaten zugute kommt.
      Beim mir speichert zudem der aufgewärmte Terrassenboden Wärme , die er dann nachts abgibt.
      Die Summe dieser Faktoren macht es dann.

      Tomatensorten:
      Die sch..xx EU verschont uns ja vor nichts. Heute dürfen viele Sorten nicht mehr angeboten und verkauft werden. In Italien werden nur noch 5 Sorten angeboten! Schlimm, denn dort gehen viele gute, alte Sorten verloren, weil dort das „grüne Bewußtsein „nicht so ausgeprägt ist.
      Deshalb gibt es fast nur noch diese modernen Nachzuchten, Hybridpflanzen und Turbotomaten. Alle schön, aber schmecken nichts.
      Seht euch das mal an :
      http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=12867.msg1082886#msg1082886
      http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=12867.msg1082888#msg1082888

      oder wollt ihr nur noch Tomaten so :
      http://www.tomatoworld.nl/en/pictures

      Also, meine sind jetzt etwa 2.60 mtr hoch und noch immer voll grün von unten bis oben, Pumperlgsund halt!

      Meine Sorten habe ich fast alle von : http://www.nutzpflanzenvielfalt.de/ und http://vern.de/
      Pfüad eich !
      Bernd

      Liken

  2. Renate schreibt:

    Leider waren gestern die Österreicher nicht in der Lage, das Runde ins Eckige zu bringen. Schade. Wär ja wieder mal Zeit gewesen 😉 !
    Am Ravioli machen bin ich leider schon mal ganz schwer gescheitert. Ich hatte soviel „Abfall“, dass ich grad und grad 3 Portionen zusammengebracht hab.
    Vor einiger Zeit hab ich zusammen mit Kathrin von „Kochshooting“ einen Nudel-Abend gemacht. 2x Nudelteig- einmal mit Ei, einmal ohne. Das Ergebnis ist sehr gut geworden…wird dann eh noch gepostet.
    Ich hab mir auch extra aus Italien Mehl mitgebracht- also sollte dem Pasta-Glück nix mehr im Wege stehen!
    Schöne Grüße aus Tirol, Renate

    Liken

    • derbayerx schreibt:

      Hallo Renate ich darf dich hier begrüßen!

      Gram dich nicht wegen dem Fußball.
      Habe was gelesen, der letzte österreichische Sieg in D wäre 1933 gewesen……
      Aber zum Nudelteig, ich habe hier in der Stadt ein kleine italienische Pasta Manufactur:
      https://heutegibts.wordpress.com/2013/07/30/pasta-e-olio-eine-kleine-italienische-pasteria/
      Ich war ganz baff: man braucht gar kein italienisches Mehl.
      Die hier machen auch mit heimischen Mehl ganz hervorragende Pasta, ich kaufe dort schon
      sooo viele Jahre. Ich denke eher die Mahlung, der Mahlgrad macht es, Renate.
      Und was beim Ausstechen vom Teig über ist, das wird noch mal durch die Nudelmaschine gelassen,
      und eine neue Platte gemacht. Hast du keine so kleine Nudelmaschine?
      Also Pfüad di
      Viele Grüße, Bernd

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s