Pfeffer, Gewürze , Kräuter

 

Heute möchte ich wieder einmal auf  Gewürze und Kräuter aufmerksam machen und euch über aktuelle Preise etc informieren.


Pfeffer schwarz  / (Piper nigrum)

Also der ganz normale schwarze Pfeffer /Pfefferkörner
http://de.wikipedia.org/wiki/Pfeffer

Natürlich gibt es gewisse Unterschiede in der Qualität bei schwarzem Pfeffer.
Insbesondere nach der Herkunft/ Land  und zudem nach dem Zeitpunkt der Ernte
Aber ich möchte nicht auf Details eingehen , die gibt es z. B. hier:
http://www.pfeffer-kontor.de/schwarzer-pfeffer.html

Ich will hier Preise und Tips für normale Ware geben und nicht für exotische Raritäten oder Spezialitäten, die es sicher auch gibt.

1 Kg schwarzer Pfeffer im Großgebinde  ist derzeit  für  um die 10 Euro zu bekommen. Sowohl für ganze Körner als auch für gemahlenen.

Z.B.
Pfefferkörner schwarz Ubena  10.99 Euro
aber auch für  83, 30 Euro das Kilo und mehr  bei Schuhbeck !
oder als Bio sogar 138 Euro !!  nur weil Schuhbeck drauf steht !
http://www.so-schmeckts.de/bio-pfeffer-schwarz-gemahlen-schuhbecks
Bei Sonnentor immerhin noch 65,40 Euro

Wenn du aber dann so eine kleine Haushaltsmenge im Streuer  kaufst, dann wird es teuer!  z.B  Ostmann in den üblichen Packungen.:

Pfeffer-Streuer schwarz gem  mit 40  gr kostet  1.98   das sind pro Kilo 49.50  E
Pfeffer- Tüte schwarz gem  mit 100 gr kostet  3.18   das sind pro Kilo 31.80 E

Pfeffer Streuer schw/ganz mit 40  gr kostet 1.98   das sind pro  Kilo 49.50    Euro
Pfeffer Tütchen schw/ganz mit 100 gr kostet 3.18  das sind pro Kilo   31.80 Euro                         http://www.so-schmeckts.de/pfeffer-schwarz-ganz-ostmann

Hieran könnt ihr sehen wie man mit Kleinpackungen  vom Handel abgerippt wird.  Bei Aldi z.B. kostet ein 40 gr. Streuer mit Pfeffer  nur 49 Cent  zur Info

Haltbarkeit:
Es wird viel Unsinn erzählt, wenn behauptet wird Gewürze hielten sich nicht , deshalb sei es sinnvoll nur Kleinstmengen einzukaufen. Das stimmt in der Regel nicht. Pfefferkörner halten sich durchaus 2, 3 Jahre und mehr. Wie alle Gewürze muß er nur trocken, dunkel und unter Verschluß und am besten relativ kühl gehalten werden. Das ist mit den allermeisten Gewürzen so.

Ganz anders wieder bei gemahlenen Gewürzen .
Diese sind zum alsbaldigen Verbrauch bestimmt.
Sonst verlieren sie an Aroma, Geschmack , Duft und Geruch. Deswegen wird ja auch immer das mahlen oder mörsern kurz vor dem Verbrauch empfohlen.

Eine Vielzahl unserer Gewürze sind ja Kräuter.
Zum Teil können oder werden sie getrocknet verwendet. Ein Teil dagegen findet vorzugsweise frisch Verwendung. Die meisten Kräuter verlieren im Laufe der Zeit immens an ihren Inhaltstoffen, am Geschmack, an der Würzkraft, an den Aromen sind also alles andere als dauerhaft haltbar.
Gerade mit Küchenkräutern im Gewürzregal habe ich bei vielen Leuten in deren Küchen schon die haarsträubendsten Sachen erlebt !                                                                              Kräuter die so alt waren wie die Küche!                                                                                        Kräuter die schon 4, 5 , 6 Jahr abgelaufen waren. Rechnet man die Zeit der ursprüngichen Haltbarkeit dazu , dann war so ein Döschen Dill mal leicht 10 Jahre alt!
ich werde ja gerne mal von der Hausfrau gebeten, komm Bernd kannst du mir mal kurz helfen. Stolz zeigen sie einem dann das Gewürzfach  „ wenn du was brauchst, hier“.  Dann weiß ich jedoch in der Regel was mich erwartet. .
So manches Gewürz Regal wurde da schon komplett in die Tonne entsorgt!
Denn mit Antiquitäten würze ich nicht.

Natürlich widerfährt einem auch das Gegenteil und manche gutsituierte Hausfrau
trägt nach jedem München Besuch stolz eine Tüte Gewürzdöschen vom Fonsi nach Hause.  Wert so einer Tragtüte voll ist schnell 200, 250 Euro!

Allerdings frage ich mich dann schon, was Madame mit dem Tasmanischen Pfeffer, will  und für was  sie 5 erlei Himalaya Salz  braucht? Fürs Nudelwasser?
Für was sie den spanischen Luxus Pimento verwenden will und dies und das.

Und man kann durchaus ganz normale schwarze Pfefferkörner kaufen, für  die man uns locker weit über 100  Euro  das Kilo abnimmt.
Diese sind dann in der Regel nicht besser als ein anderer guter.
Der Preis für solche Pfeffer  errechnet sich dann nicht  durch seine Vorzüge, seinen Geschmack, sondern  weil es eine Rarität ist.
Weil es recht wenig davon gibt, er mit goldenen Handschuhen gepflückt wird,
oder sich die Gewürzhändler den Pfeffer gegenseitig so oft über den Tisch schieben, bis er eine magische Preis-Grenze erreicht.
Siehe den völlig utopischen Wucherpreis von A.Schuhbeck (siehe oben)

Deshalb hier meine Empfehlung :

Teile doch so eine 1 Kg Packung mit Verwandten,Nachbarn,  Freunden, Kollegen

Kaufe dir eine 1 Kilo Packung, fülle sie um z.B. in Schraubverschlußgläser
(Gurkengläser, Marmeladengläser etc.)  Nett verpackt und beschriftet  kannst du damit  den Freunden,Bekannten, Nachbarn eine Freude machen .

Ich z.B. kaufe die gängigsten und  meisten Gewürze  hier bei der EVGEDEM dort kaufen Metzger ein, dort ist ein hoher Umschlag und die werden von den besten Gewürzhändlern in D beliefert.

Also aufpassen beim Gewürze Kauf  !

Hier eine schöne Auswahl verschiedener Pfeffersorten die ich voriges Jahr  mal sehen konnte. Es war hoch  interessant sich mit diesem  Pfefferimporteur unterhalten zu können und von seinen Weisheiten zu hören:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Einkauf Tips, Küchen-Schule: alles was man wissen soll oder muß abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s