Bayrischer Wurstsalat oder doch Thaistyle?

Bayrischer Wurstsalat oder doch anders?

Heute war ich etwas unterwegs und wenn man über Land fährt stellt man erst den stetigen Wandel draußen in der Natur fest.
So auch heute.
Vor wenigen Wochen noch mußte man ob der Temperaturen mit dem Kopf schütteln, alles viel viel zu spät dran.

 

das eine Feld (Winterssat) bereits abgeerntet, daneben  Frühjahrssaat , auch bald soweit

Und heute, heute erschrak ich regelrecht die Hälfte der Felder ist goldgelb, das Wintergetreide reif. Und von dieser Hälfte wieder ist die Hälfte bereits abgeerntet, also ein viertel etwa. Noch vor wenigen Jahren sah man dann allenthalben da und dort Mähdrescher die Felder rauf und runter fahren.
Heute ? Heute sahen wir einige, unvorstellbar riesige Geräte, im Schlepptau modernste Sattelschlepper, solche die man  eher als Kiestransporter kennt und keine windschiefen uralt Hänger mit einer Plane drin, damit nicht alles herausrieselt ehe man zu Hause ist. Auch die Felder erinnern mich immer mehr an den früheren Ostblock. Nicht mehr dieses klein klein als die Felder noch wie farbige Puzzel aussahen. Jetzt sind es oft 10 ha  große Felder und mehr. Kein Wunder,  heute bewirtschaftet ein Großbauer  ganz alleine  die Felder von 2, 3 Dörfern.
Wahnsinn !

Auch der Anbau hat sich stark verändert:
Man sieht keine  Sonnenblumenfelder mehr wie vor Jahren, auch seltsamerweise kaum mehr Raps (woher kommt der Biodiesel denn jetzt her? aus Südamerika?)
Nur noch Getreide, denke mal 80 % Weizen, 20 % Gerste und Roggen.

Aber Kohldampf hat man dann doch wenn es Abend wird, so auch ich heute.
Und dann stellt sich sogleich die Frage was es gibt?

Manche kaufen ja nach Angeboten ein , oder was sie gerade sehen, also spontan.
Bei mir ist es etwas anders, bei mir läuft die Steuerung über den Appetit. Und habe ich auf etwas Appetit, dann wird  geschaut, was ist da, was fehlt , das wird dann besorgt und auf gehts. Und Marktbesuche sind da für mich das non plus ultra, da bekomme ich solchen Appetit und könnte  sogleich für die nächsten Tage planen was es gibt, zudem inspiriert es mich.

Heute bestimmte das sommerliche Wetter und 30 Grad was es geben sollte:
etwas kaltes etwas erfrischendes . Und da war der Ringel „Nürnberger Stadtwurst“ genau das richtige. Sie ist nicht fein wie Fleischwurst , sondern grob und zudem sehr kraftig gewürzt mit einer guten Majoran-note. Daraus kann man doch wunderbar einen

„Fränkischen Wurstsalat“

machen .

In vielen Haushalten und einfachen Dorfwirtschaften wird meist kein großer Staat um einen Wurstsalat gemacht, die dünn geschnittenen Scheiben der Wurst, meist wird Fleischwurst genommen, aber auch in Streifen geschnittener kalter Leber/ Fleischkäs, oft auch  dünne Scheiben einer Lyoner Wurst.
Etwas Essig,, etwas Öl, Salz ,Pfeffer , Essiggurke und Zwiebelringe drüber, fertig.
Aber es geht schon auch etwas feiner.
Nicht wie oben einfach die Zutaten drüber gießen, nein ein Zwischending zwischen einer Dressing und einer Marinade zubereiten:
eine Essig/ Ölsauce, oder man verwendet den Essigsud aus einem Gurkenglas, das ist meist schon recht gut gewürzt, enthält bereits Kräuter.
Dann  Zwiebeln, Schnittlauch, feingeschnittenes Grün von Frühlingszwiebeln zugeben, oder auch feine geschnittene Essiggurken, oder Radieschenstifte.
Und die Marinade bekommt einen ganz besonderen Geschmack wenn man mit etwas Senf würzt, egal ob süß oder Scharf, das ist Geschmackssache.
Auch ein Löffelchen geriebener Meerrettich in der Essig Öl Sauce macht sich zum würzen eines Wurstsalates sehr gut.

Und die eine Hälfte des Wurstringels sah dann so bei mir aus:

Und die andere so:

Etwas Thaistyle diese Art von Wurstsalat, probiert es aus, vorzüglich!

Guten Appetit!

1  600 gr. Ringel Stadtwurst oder Fleischwust
1 – 2  Zwiebeln
2-3 Gewürzgurken
1 Frühlingszwiebel
Essig,Öl, Gurkenaufguss, Salz, Pfeffer, Senf, Meerettich gerieben

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s