Heute gibts :Pfifferlinge einmal anders

 

Pfifferlinge satt gibt es heute, denn ich habe noch welche vorgestern übrig gelassen.
Da gab es ja Pfiffer, oder Reherl oder Schwammerl wo anders genannt  classisch:

Pfifferlinge in Sahnesauce
mit
Semmelknödeln

Und heute ?

Heute gibts keine Sättigungbeilage  oder ein vollwertiges Essen, sondern eher was zum schnabulieren.  Beim Bäcker lachte mich frisch aus dem Ofen ein Chiabatta -Brot an, und schon wußte ich was es gibt:

Aus Süddirol  kenne ich es wohl, daß frische Schwammerl gerne auch mal blank, nur in Butter angeschwenkt serviert werden mit einigen Scheiben gerösteten Speck, also angebratenen  crossen Scheiben mit Gselchtem die man so nebenbei zu den Schwammerln ist. Dazu wird meist  auch Weißbrot gereicht .
Oder man bekommt die geschmorten Schwammerl  gar auf Weißbrotscheiben serviert.

Und bei meinem Lieblingsitaliener gibt es als Appetizer gerne mal angeschwenkte Pfiffer die in einer leichten Tomatensalsa gewendet und dann auf Ciabatta Brot  serviert werden. Sozusagen der südländische Touch bei Pfifferlingen.
Und was noch ?
Ja, auch ein Klassiker : Pfifferlinge in Kräuerrührei  das ist doch auch nicht zu verachten.

Zu allererst die Pfifferlinge nachputzen.So schön kleinere sind und auch besser, würziger schmecken mit der Putzerei kannn man „sich einen Wolf“ holen. ..
aber geschafft ist geschafft.

Pfifferlinge südtirolerisch:

In Butter ein wenig Südtiroler Speckwürfeln,  und Zwiebelbrunnoise anschwenken, die Pfifferlinge zugeben , Petersilie und einen Hauch Fenchel, Koriander und Kümmel aus dem Mörser. Mit cross gebratenen Südtiroler Speck Scheibchen  obenauf servieren.
Gerne wird es dort auf oder mit  einem Vinschgerl serviert, den Geschmack hole ich mir mit den o.g. Gewürzen

Pfifferlinge in Kräuterrührei

2 Tassen Pfiffer in Butter anschwenken mit einem TL Zwiebel brunnoise , dann 2 zerschlagene Eier zugeben  und  wie Rührei verrühren,
dann die gehackten Kräuter : Zwiebelgrün, Schnittlauch, Petersilie, zugeben, salzen, Pfeffern.

Pfifferlinge „italienisch“ in Tomatensalsa

Eine Salsa aus Zwiebelwürfeln, frischen  gewürfelten Tomaten, Kräutern, einem Hauch Knoblauch und Zitrone , etwas Olivenöl.
Nun die leicht mit etwas Thymian angeschmorten Pfifferlinge unterheben, mit etwas Meersalz und Pfeffer aus der Mühle würzen, fertig.

Ja und nun kann angerichtet werden;
entweder als einzelne Vorspeise und man reicht  das French Brot, das Ciabatta, dgl
separat dazu, oder man  macht es ähnlich wie bei einem Bruchetta:
man röstet das Brot leicht an und richtet  dann die Pfifferlinge darauf an.

Und im nächsten Artikel gehts weiter mit der Fortsetzung!

Guten Appetit!

500gr frische Pfifferlinge
125 gr Südtiroler Speck
2 Tomaten
2 Eier
Petersilie, Dill, Schnittlauch
1 Frühlingszwiebel
2 Zwiebeln in Brunnoise
1 Ciabatta Brot  oder Franz. Brot

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s