Heute gibts: Grilliertes Schollenfilet „Gremolata“

Grilliertes Schollenfilet  „Gremolata“

dieser Tage hatte ich es schon einmal erwähnt  ich liebe „Gremolata“

natürlich kommt sie aus Italien oder na gut, aus dem Mittelmeerraum.  Denn so ähnlich oft unter anderem oder gar keinem Namen kann man Gerichte finden die so zubereitet werden, oder ähnlich.

Besonders also in der mediterranen Küche finden wir das und jede Mama dort fackelt nicht lange: Zitrone, Petersilie , Koblauch und Olivenöl ist immer da.
Und in null Komma nichts ist etwas ganz unkompliziertes aber doch unendlich schmackhaftes zubereitet, eine herrliche

Gremolata

sie passt zu Fisch, sie passt zu Lamm, zu Fleisch, zu allem grilliertem, Kurzgebratenem und schon hast du Urlaubsstimmung auf dem Tisch.

Die möchte ich heute auch.

Also habe ich das „basteln angefangen“ und meine liebe Nachbarin Daniela, die mich immer so sehr an meine eigene  Tochter, meine Lena erinnert  hat gleich auf der Terrasse mitbekommen daß sich wieder etwas tut, denn die Fotos für die Gremolata habe ich bei dem schönen Wetter natürlich draußen „geschossen“.
Daniela ist ein liebes junges selbstbewußtes Fräulein, unkompliziert und ganz und gar kein  „Trutscherle“ wie wir so schön in Franken sagen.

Dafür daß sie sich immer meine „Weißheiten“ anhören darf,  werde ich ihr ein Portiönchen zukommen lassen, denn es gibt heute:


Grätenfreie Grillierte Scholle
mit Gremolata Sauce
Papas Arrugadas
Kopfsalat mit fruchtiger Dill-Zitronen- Mango Dressing
geeistes Mango – Smoothie


So nun zur Gremolata:

Von einer großen oder 2 kleineren Zitronen  die Zeste (die gelbe Schale) schälen und klein schneiden , oder mit einer speziellen Zestenreibe abnehmen.
Dann braucht man einen Bund glatte Petersilie. Diese  vom Stengel abzupfen und fein hacken, oder  kurz durch die Moulinette lassen.
Dazu nun  2 große Knoblauchzehen schälen und ebenfalls so fein wie möglich hacken.
Petersilie, Knoblach und Zitronenzeste (Schale) in den Mörser geben und etwas zerquetschen damit sich die Aromen besser entfalten.
Etwas grobes Meersalz und Pfeffer aus der Mühle zugeben.
Dann in eine Schüßel geben und etwa eine Tasse bestes Olivenöl zugeben.
Wer mag kann auch mischen: halb Olivenöl, halb Sonnenblumenöl , das ist dann etwas milder.
Zuguterletzt gibst du je nach Geschmack den Saft einer halben oder ganzen Zitrone hinzu.
Dann alles gut 2 Stunden durchziehen lassen, und fertig ist deine Gremolata.

Im Mörser die Petersilie, den Knoblauch und die Tomatenzeste zerdrücken damit sich die Aromen entfalten

Fertig sieht sie dann so aus und sollte zur Aromaentfaltung noch etwas durchziehen

Variationen auch mit Pepperoncinis, Minze, Koriander dgl möglich

Es gibt auch einige Variationen, indem man statt Petersilie einen Teil Minze beifügt. Oder statt Petersilie das  Koriandergrün verwendet,
das ist alles möglich , einfach etwas experimentieren.
Zumindest 1000 mal besser als beim grillen immer diesen „phantasielosen Billigheimer Ketchup“.

Zudem gibt es  Papas Arrugadas, das sind die kleinen Canarischen Kartöffelchen die in sehr übersalzenem Wasser „a la salinas“ gekocht werden und kalt wie warm gereicht immer passen. Die Arragudas sind normal eine eigenständige canarische kleinwüchsige Kartoffelsorte, ich habe halt  einfach kleine Kartöffelchen hiesiger Sorte genommen und zubereitet wie auf den Canaren.

Und etwas Kopfsalat gibt es , mit einer süßlichen Dill/Zitronendressing mit Mango.
Halt: den Fisch darf ich natürlich nicht unterschlagen: ich bekomme einfach keine frischen Schollen, also habe ich schöne grätenfreie und küchenfertige Schollen ohne Haut bekommen. Diese werde ich in meiner Griddle-Pfanne zubereiten, am Grill würden sie angehen.

Und so schauts aus:


Guten Appetit !

2-3 Frische Schollen oder  anderen Fisch der grillbar ist
1-3 Zitronen  für Zeste und Saft
1 Bund Petersilie
2-3 Knoblauchzehen
1  Tasse Olivenöl
1  El grüne Oliven
1  El schwarze Oliven
1 Kopfsalatherz
Zitronendressing, Dill,Mango

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Heute gibts: Grilliertes Schollenfilet „Gremolata“

  1. Kathrin Holas schreibt:

    In dem Fall wäre ich liebend gern deine Nachbarin gewesen …..

    An liabn Gruss!

    Kathrin

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s