Küchenkräuter aus meinem Garten

Meine aktuellen Küchenkräuter

Alle die Jahre zuvor  hatte ich reichlich Kräuter im elterlichen Garten angebaut, und mit Wehmut denke ich zum Beispiel an ein ganz besonderes  mehrjähriges Bohnenkraut, das sich zudem durch eigenen Samen stets erneuerte.
Oder ein herrlicher Thymian aus Sardinien .
Und 3, 4 Sorten an Schnittlauch, der im lehmigen Boden bestens gedieh.
Hmm und der chinesische Knoblauch -Schnittlauch

Tja,  jetzt baue ich das in einigen Pflanzkübeln an der warmen Terrasse an.

Und das geht nicht schlecht, wie ich euch mit den nachfolgenden Bildern zeigen möchte.

Hier meine Petersilie, glattblättrige und Mooskrause:

Das hier ist mein Basilikum das erstaunlicherweise die Kurve bekommen hat, denn nicht immer kommt es so üppig:

Ein kleiner Hinweis zu Basilikum. Man kann ihn auch zu Wachstum „erziehen“ dazu muß man schon nach dem 3. 4. Blattpaar das kommt, die Krone, also die Spitze entfernen. Nun treibt die Pflanze  an den zuvor gewachsenen seitlichen Blattpaaren aus, sie verzweigt sich, wird buschig. Zudem vermeidest du mit dem ab zwicken des obersten Blatt spitzen, daß Blüten und Samen ausgebildet wird. Wenn du also keinen Samen ziehen willst, immer Samentriebe abzwicken, denn dann konzentriert sich die Pflanze auf die Samenbildung und steckt die ganze Kraft da hinein und es geht auch Aroma verloren. So erzogen bekommst du ein schönes Basilikumbüschchen!

Dill

Dill ist ein ganz „fürchterliches Kraut“ . Nicht nur ich, auch viele andere auch vorzügliche Gärtner sind daran schon verzweifelt.

Nicht umsonst gibt es das Sprichwort:„Der Dill, der Dill, der macht was er will!“

Ich habe noch nie mit eigener Aussaat Glück gehabt. Alles habe ich ausprobiert was nur geht. Nix!
Ich kaufe seit Jahren da und dort bei Bauern Gurken zum einmachen, da bekommt man normalerweise auch Dill zum einwecken dazu.
Wie oft ist es mir schon ergangen. daß mir die Bäuerin sagte:  Dill kann ich dir keinen geben, der ist nichts geworden.
Man muß dann mit so einem Bauern nicht diskutieren, wenn er so hilflos mit den Schultern zuckt.
Aber man radelt dann einen Feldweg  in der Flur entlang  und sieht im Graben eine Tischtennisplatten großes Stück, wo Dill  sowas von wächst, daß man es nicht glauben will.

Und das ist mein Dill:

Der gekaufte. …

Und der letzte meiner  selbst gesääten:

Das hier ist mein Bohnenkraut:

Ich brauche es reichlich, denn zum einen liebe ich Buschbohnen und dann wird es auch reichlich verwendet und nicht Sparsam.

Mein Thymian:

Dieses Kraut das in den Mittelmeerländern wie Unkraut wild wächst, mag ich auch sehr.
Selten daß ich zu einem „nature“ gebratenes Stück Fleisch nicht ein Zweiglein Thymian mitbrate.
Oder wenn ich Fleisch zum Grillen mariniere : Thymian ist immer dabei, denn er gibt so einen tollen Geschmack, Urlaubsgeschmack kann man fast sagen.
Ich schneide ihn immer wieder aus ( ernte also immer mal wieder etwas von der Pflanze) und das wird dann auf Vorrat getrocknet. Dazu am Ende mehr !

Das hier ist mein Majoran:

Ich verwende ihn auch gerne, insbesondere in den Wintermonaten zu einem Kartoffeleintopf z. B. Und: keine Ente , keine Gans wo kein Majoran hinein kommt!

Das hier ist Rau Ram oder auch Vietnamesischer Koriander genannt:

Ich verwende es gerne zu asiatischen Gerichten. Hm, Samen hierzu habe ich noch nie gesehen. Ich  hatte mal einen Bund bei meinem Asialaden gekauft und ihn in ein Glas Wasser gestellt,  damit er ein paar Tage hält. Dann sah ich , daß er im Wasser zarte Wurzelchen ausbildete. Also blieben einige Stengel im Wasser, dann habe ich ihn in einen Topf gepflanzt und er ging an!  Jetzt im Pflanzkübel gedeiht er immer besser! Nachzucht ist im Glas ! siehe unten :

Dann habe ich Samen aus Thailand bekommen für 2erlei Thai Basilikum,
leider wurde das nichts.

Und  der Koriander ?

Aber der mitgeschickte thailändische Koriandersamen trieb aus.
Allerdings bin ich sehr enttäuscht.
Warum?
Erfreut war ich, als sich die ersten typischen Korianderblätter ausbildeten.
Dann war Schluß.
Plötzlich trieben Stengel  mit feingliedriegem Blattwerk aus, ähnlich Dill oder Asparagus , aber neue Blätter, Fehlanzeige.


denn eigentlich sollte das so aussehen:

Natürlich habe ich auch noch Schnittlauch und auch Rosmarin, nur habe ich da jetzt keine Fotos davon gemacht.

Etwas noch nur zur Ernte und zum trocknen von Kräutern.


Petersilie
ernte und verwende ich nur frisch. Zudem habe ich deshalb auch nie soviel, daß ich die Petersilie trocknen oder portionsweise eingefrieren müßte.

Muß der Schnittlauch einmal radikal zurück geschnitten werden, so schneide ich ihn in Röllchen und trockne diese. Das geht einfach und  hilft im Winter z.B. in einer Suppe dgl.

Thymian  schneide ich immer mal die Hälfte der Pflanze zurück, dort kann frisches grün nachtreiben und ich habe immer noch die Hälfte der Pflanze zum frischen Gebrauch. Das „geerntete“ hänge ich als Kräutersträußchen luftig und  warm auf. Ist es trocken dann wird das würzige Kraut „abgestreift“, denn die Stengel braucht man ja nicht. Und in Gläser abgefüllt die auch ein schönes Geschenk an liebe Leute sind!

Mit Majoran mache ich es ähnlich wie mit Thymian. Kurz vor der Blüte ernte ich etwa die Hälfte hänge  es zum Trocknen auf, dann wir wie im Bild das Blattwerk vom Stengel gestreift. Dann kann man die trockenen Blätter in den Händen rebeln (verreiben) . Daher auch der Name gerebelter Majoran, dann in Schraubverschlußgläser geben und dunkel lagern.

Mit Bohnenkraut verfahre ich genauso. Es läßt sich auch gut trocknen und im Winter verwenden.

Rosmarin ernte oder trockne ich nicht, sondern verwende ihn ausschließlich frisch abgeschnitten.

Basilikum habe ich auch immer mal getrocknet, denn wächt es gut , dann weiß man gar nicht wohin damit. Denn: stete Ernte sorgt dafür , daß er gut nachtreibt!
Habe ich ein Gläschen mit getrocknetem Basilikum , dann mache ich mir bei der nächsten Ernte selbst ein „Pesto Genuese“ , mein „Pesto verde“ also ein grünes Pesto. Denn das  geht mit einer Moulinette ganz fix selbst zu machen. Und gemixt ist ein Büschel Basilikum nur noch einege Esslöffel, mehr nicht!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s