Heute gibts Pasta Fagiolini

Ein fleischloser Tag heute mal.

Da ich noch schönen Ruccola übrig habe und mir die Oricchette al Ruccola
so wunderbar  geschmeckt haben mache ich mir heute eine andere vorzügliche italienische Pasta nämlich Fagiolini auf die selbe Art:


Pasta Fagiolini

Ganz einfach die Pasta auf Biss kochen, halb Olivenöl, halb Butter in eine Pfanne geben, die abgetropfte Paste dazu geben und mitsamt fein geschnittenem Ruccola anschwenken. Etwas Meersalz , reichlich Pfeffer aus der Mühle würzen , zugeben und fertig ist ein Gedicht von Pasta.


Daß ich gerne  bei uns etwas unbekanntere italienische Pastasorten verwende , hat einen besonderen Grund. Zum einen sind mit normale Spaghettis oder Maccaronis doch manchmal etwas langweilig und phantasielos. Zum anderen passen diese auch nicht überall dazu.

Und gerade Italien bietet ein so immense Anzahl an verschiedenen unzähligen Pastasorten. Zudem ist hier in der Stadt ein richtige  italienische Mama. Sie
betreibt seit vielen Jahren eine Pastamanufaktur inmitten der Stadt.
Jahr ein Jahr aus stand sie in dem kleinen Lädelchen und machte Stunde um Stunde von früh bis abends köstliche Pasta in allen möglich Variationen die man sich vorstellen kann. Und man konnte ihr dabei zusehen. Ich tat dies gerne ließ mir ein Gläschen Roten einschenken und sah begeistert zu, stellte manchmal Fragen, ließ mir mal dies mal das von Mama erklären oder zeigen.

Und immer wieder erhielt sie Unterstützung aus der italienischen Heimat, mal kam der Neffe , mal der.  Dann kam ihr Sohn, und Mama brachte ihm alle Kniffe alle Feinheiten und alle Pastasorten bei.

Dort hole ich mir noch heute recht oft frische Pasta, aber auch getrocknete. Egal wie,          es ist die vorzüglichste Pasta , die ich weit und breit bekommen kann. Heute ist es schon mehr ein kleines Pasta Restaurant als ein Pasta Verkauf.

Allerdings darf ich euch einen Geheimtip geben:

die Firma Alb-Gold Teigwaren in Trochtelfingen  www.alb-gold.de
macht in D die  besten italienischen Pastaspezialitäten die du bekommen kannst!
Ich habe schon öfters aus Italien stammende Pasta gegen probiert, kaum einmal war die italienische besser wie die Trochtlfinger Nudeln.  Kompliment dorthin !

Dazu einen Ruccolasalat mit kleinen Cocktailtomätchen und ebensogroßen Mozarellakugeln, etwas Balsamico, ein gutes Olivenöl, Salz und Peffer
und fertig ist ein schmackhafter Salat.

Guten Appetit!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s