Heute gibts rollos de calabacín rellenas

Lomo de cerdo a la plancha
con rollitos de calabacín rellenas
patatas al romero asados

Das hört sich doch schon mal lecker an.

Natürlich konnte ich das auch gleich auf deutsch statt auf spanisch  hier schreiben, dann hieße es :

Grilliertes Steak vom Schweinenacken
gefüllte Zucchini Röllchen
geröstete Rosmarinkartoffeln 

Aber original ist original, denn ich mag ungemein die kleinen spanischen Tapas, die kleinen Appetithäppchen, die einen überall in den Lokalen in der Auslage empfangen und nur darauf warten verzehrt zu werden.
Und auf Ibiza kannte ich ein Einheimischenlokal das sich durch solche Tappas auszeichnete.

rollitos de calabacín

Man bekam allenfalls die kleinen in Salzwasser gekochten „Potatas  arrugadas“ dazu, und Fleisch gab es nur grillierte Schweinesteaks.

Und bei dem hundsmiserablen Wetter  denkt man zu gerne an warme Urlaubsgegenden wie Spanien.
Und dabei kam ich auf diese schmackhafte Tappa :

Rollitos de calabacín

Auf deutsch gesagt Röllchen von Zucchinis.
Die einfache Version sind gegrillte oder gebratene etwa 4 mmm starke Zucchinischeiben. Die werden dann gewürzt und zusammengerollt.
Manchmal leicht mariniert eingelegt und serviert.
Manche gönnen den Röllchen mehr Aufmerksamkeit und verfeinern sie, indem etwas  dünner spanischer Serrano Schinken, oder auch scharfe Chorrizo mit eingerollt wird.
Und noch feiner mit einer würzigen Fülle, denn Zucchinis selbst schmecken eher langweilig.

Meine Rollitos habe ich heute so gemacht:

Zuerst die Zucchini in etwa 4mm Scheiben der Länge nach schneiden, diese brate ich recht scharf in einer Grillpfanne an, damit sie noch etwas fest bleiben und nicht zu weich werden. Dann beiseite stellen .

Nun konnte ich mich der Füllung widmen. Dazu hatte ich mir Frischkäse ausgedacht, Tomatenwürfelchen, gegrillten roten Paprika enthäutet und ebenso gewürfelt, gewürzt mit frisch gezupften Origano und Thymian, Salz , Pfeffer aus  Mühle. Auch geröstete Pinienkerne könnte ich mir  darin vorstellen.                                                                                       Es fehlte noch was…
Nur, was gut passen würde, wären  so gehackte  Kräuteroliven, aber : keine im Haus.
Dafür aber  kräftige Kapern, nein wären mir zu dominat.
Also nahm ich 2 kleine TL  Pesto Rosso, und das Ergebnis hätte nicht besser sein können.
Nun konnte ich einen TL der schmackhaften Füllung auf die grillierten Zucchinischeiben geben, zusammenrollen und mit einem Zahnstocher fixieren.

Das sah dann so aus:

Die in grobe Würfel geschnittenen und geschälten Kartoffeln hatt ich kurz anblanchiert, so daß sie nun in Olivenöl mit einem Zweiglein Rosmarin gebraten  werden können. Etwas gehackte Rosmarin  und Meersalz darunterschwenken und an zum warmhalten in die Röhre.

Nun war nur noch das Schweinesteak zu grillieren, etwas Knoblauch dazu und einige Mini-Cocktailtomätchen darunter , fertig.
Und weil ich ganz nette junge Nachbarn habe, die mit mir bei einem Plausch die ersten Sonnenstrahlen nach langer Zeit genossen , hatte ich denen auch einen Teller davon spendiert :

Guten Appetit !

1  – 2 Zucchini
2  Stk Tomaten  (schälen und würfeln)
1  kl. rote Sitzpaprika, grilliert und abgezogen
1  Tasse Frischkäse
Kräuter : Origano, Thymian, Meersalz, Pfeffer,
2 TL Pesto Rosso
3-4  Kartoffeln, Rosmarin, Olivenöl

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s