Heute gibts eine lecker gefüllte Hähnchenkeule.

Vielleicht wird sich der eine oder andere Stammgast bei „Heute gibts“ fragen:                          in der Richtung hat der Bernd schon öfters mal was im Jahr eingestellt.

Und das stimmt !

Und das hat seinen Grund.

Dort bei meinem Schweizer Küchenmeister wo ich einst lernte wurde nachmittags , wenn die Küche geschlossen war sehr viel experimentiert.
Mein Chef verabredete sich mit sehr namhaften Küchenmeistern und Pattisiers, genauso wie andere zu einem Stammtisch.
Dann brachte jeder irgendwelche Rohmaterialien mit, und gemeinsam wurde dann getüftelt und neue Gerichte entwickelt. Sozusagen ein Brainstorming in der Küche. Und da war ich immer gerne dabei, obwohl es in meiner Freizeit war und es keine Pflicht war. Einschleimen ? Streber? Nein, nein. Es machte mir nur ungemein Freude bei solchen Kapazitäten mitmachen zu dürfen. Egal wie es ausfiel, denn sehr oft wurde etwas verworfen, oder sagte den Herren nicht zu.
Manchmal lies man es erst fallen, aber sehr oft wurde auch über Tage oder Wochen hinweg ein Gericht so lange entwickelt , bis es den Herren und den Ansprüchen genügte.

Bild

Tagliatelle

Es fand dann in den Speisekarten Eingang. Aber die allerbesten Gerichte und Rezepte wurden dann zu den Gastro Messen und vor allem zur Kochkunstausstellung in Frankfurt geheimgehalten und dann dort vorgestellt und in den Wettbewerb gestellt um Gold, Silber und Bronzemedaillien einzuheimsen !

Ja, das macht und machte mir immer Spaß und Freude!

Und Brüstchen oder Keulen vom Hähnchen, der Poularde, vom Perlhuhn, vom Fasan, von der Ente , der Wildente, aber auch Taube, Stubenküken, Wachtel eignen sich sehr gut als einzelne Portionen. Zudem kann man all diese Teile sehr gut füllen, spicken, bardieren usw. Dadurch ergeben sich unendliche Möglichkeiten und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

BildBild

Und damit habe ich schon immer gerne experimentiert. Schön ist , daß man Mit so einer Füllung das ganze Geflügelteil enorm aufwertet und auch geschmacklich sehr vielfältig varieren kann : von mild und fein, über würzig, scharf , pikant. Aber auch orientalisch oder asiatisch. Man kann defakto alles damit machen!
Vorteilhaft ist auch, daß die Zubereitungszeit der Geflügelteile dann relativ kurz ist. Und etwas anderes auch: man kann das auslösen und füllen gut zeitlich vorbereiten, ja Tage vorher machen. Denn die dann fertigen Teile eignen sich gut dazu einzeln portioniert und eingefroren zu werden. So hat man sie dann zur Verfügung wenn man sie braucht !

Ja und diese Summe an Vorzügen lassen mich gerne Geflügelkeulen und Brüste
zubereiten. Und heute habe ich mir so ein vorbereitetes Teil aufgetaut und zubereitet. Es war mit einem feinen Kalbsbrät (von Kalbsbratwürstchen !) mit reichlich Kräutern gemischt gefüllt. ( Wie das füllen geht, bitte in vorher bereits beschriebenem Artikel nachsehen!)

Und was dazu?

Eine Tagliatelle sollte es sein, eine handgemachte, aus einer Nudelmanufaktur.
Nach dem kochen schön in Nußbutter und Bärlauch angeschwenkt

Und ein Pimento – Sahnesößchen, elegant verfeinert mit etwas Tomatenflocken. ( Habe einen herrlichen, edlen spanischen Auslese Paprika (Pimento)
Und das Hähnchenkeulchen habe ich nur in etwas Butterschmalz allseitig angebraten und sodann in der vorgeheizten Bratröhre bei etwa 100 Grad noch 20 Minuten garen lassen.

Und so sah es dann aus:

Bild

Bild

Bild

Bild

und ich empfehle es gerne so !

Guten Appetit!

1 Stk Hähnchen oder Poulardenkeule gefüllt                                                                                           ( am besten immer gleich mehrere füllen , ist ein Aufwasch !)
100 gr gute ital. Tagliatelle
1/8 ltr Sahne , 1 TL Paprikapaste und 1TL Edelpaprika, 1 TL Tomatenflocken,  für die Sauce:
Butterschmalz, frische Bärlauchblätter oder wahlweise Basilikum oder auch Minzeblätter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s