Heute gibts : Italienische Verführung : Zucchini, Aubergine und Co

Das Wetter und frühlingshafte Temperaturen verführen einen zu sommerlichen Phantasien.
Und beim plaudern mit jungen Nachbarn, die auch die italienische Küche lieben , dachte ich, da wird mal wieder was gemacht.

Eigentlich mag ich Zucchini nicht so sehr, ebenso Auberginen nicht .
Aber :
wenn sie grilliert sind  und dann mariniert sind, wenn sie gut durchgezogen sind, ja dann mag ich sie!


Italienische Antpasti !

Und italienische Antipasti liebe ich. Also ging es an die Arbeit.
Die  Zucchini waschen und dann in 2-3 mm Scheiben der Länge nach schneiden.
Gleiches mit der Aubergine , nur schneide ich diese zu besseren späteren Unterscheidung nicht längs sondern in runde Scheiben. Ebenfalls gut 3mm.

Nun die Grillpfanne  „vorglühen“ das heißt auf voller Hitze braten. Denn wir wollen das Gemüse ja nicht dünsten, oder schmoren, sondern grillieren.
Ein Hauch von Öl in die Pfanne, die Herdplatte auf voll power und dann die Scheiben einlegen. Unbedingt dabei stehen bleiben, damit kein Malheur passiert.
Beidseitig schön grillieren und dann herausnehmen.

Zuvor habe ich mir bereits zwei  „Gewürzmarinaden“ zubereitet.

Die eine beruht auf  einer Basis  von einem feingewürzten „kräuterigen“ Tomatensugo mit einem Hauch Balsamico und einem vorzüglichen Olivenöl.

Damit werden die grillierten Auberginenscheiben  schichtweise nappiert, mit Folie überzogen und ab in den Kühlschrank.

Die andere „Gewürzmarinade“  für die Zucchinis ist eine Sauce Gennoise.
Man könnte sich auch mit „grünem Genueser  Pesto“ als Basis behelfen.
Den Geschmack gibt reichlich Basilikum, Peccorino, gemahlene, kurz angeröstete Nüße, mit etwas Olivenöl, weißem cremigen Balsamico im Mörser oder in der Moulinette fein machen, soll aber nicht zu pasteus sein.

Und damit werden dann die gleichfalls grillierten Zucchinis bestrichen
und schichtweise sauber auf eine Platte drappiert.
Hier auch wieder die Folie drüber und über nacht im Kühlschrank durch-
ziehen lassen.

Morgen werde ich mich dann entscheiden, was es noch dazu geben wird:
Favorisiert sind  knusprig gebackene Sardinen die man so aus der Hand isst.

Aber auch gefüllte  Manicotti  oder  Cochiglioni ( 2 Ital.Nudelsorten)

Mal sehen, je nach Gusto, Lust und Laune  (und Wetter)

Guten Appetit!

2  Stk Auberginen
2  Stk Zucchini
Tomatengusto
Olivenöl
Balsamico weiß und rot
Vino Tinto

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s