Wan Tan, Jiaozi , Khanom Jib, Gyōza, Mandu (Teil 4)

Fortsetzung Teil 4:

Neben diesen Beutelchen/ Täschen von Wan Tan geht es nun weiter

Bild

Denn ich habe ja noch reichlich von diesen Füllungen :

Bild

Jetzt werde ich „Päckchen machen“ dazu schlage ich den Teig ein, wie auf den Bildern zu sehen.
Bevor ich es das letzte mal einschlage, befeuchte ich dem Teig entweder mit Wasser oder mit Eiweiß,
damit der Teig auch gut zusammenhält.

Ich weiß, ich bin da kein Experte, wenn ich das bei Chinabesuchen sah, wie die das in blitzartiger Geschwindigkeit gemacht haben,
kunstvoll und Picco bello sauber , akkurat noch dazu: sagenhaft!
Aber ich habe Zeit, viel Zeit!

BildBild

BildBild

BildBild

BildBild

Die erste Sendung ist fertig,
die Ergebnisse sehen doch gar nicht mal so schlecht aus.
Und ein Schüßelchen nach dem anderen mit den Füllungen leert sich.

Eine kleine schöpferische Pause und weiter gehts:

BildBild

Bild

Dann mußten aber auch von diesen Päckchen probiert werden,
auch sie kamen in die typischen Dampfkörbchen wie du sie in jedem Asialaden bekommen kannst.

und sie sahen dann so aus :

Bild

Bild

Bild

Bild

gefallen sie euch ?

Prima, sagenhaft gelungen!
Ich werde 20 Chinesen einstellen und die Massenproduktion beginnen!

so , jetzt folgt als Fortsetzung noch der 5. Teil dieser Sequenz

Füllungen:

350 g Schweinehack
1 Daumengroßes Stück Ingwer
1 dünne Lauchstange oder 2 Lauchzwiebeln
1 Prise Salz
2 EL Sojasauce
1 TL Sesamöl
2 EL schw. Reisessig oder Balsamico

Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s