Heute gibts ein würzig scharfes Thaisüppchen

Wenn man die Geschichte vom Suppenkasper schon als Kleinkind 1000 de male erzählt bekam, so möchte man meinen die Deutschen seien ein Land voller Suppenkasper.          Nur so gerufen möchte keiner werden…                                                                                   Man denke an Franz Beckenbauer, als der dafür bei einer WM einen Tormann nach Hause schickte…..
Bild

Nur , ich möchte meinen daß eher die Thais das Land der Suppenesser sind.
Überall stehen auf der Straße kleine Garküchen in denen Suppen, Suppen und nochmals Suppen vor den Augen bereitet werden.

Unzählige Varationen, je nachdem was gerade da ist, verfügbar ist.

Das hat mich heute auch etwas inspririert, und so gab es zu Mittag dieses Süppchen:

Ein wenig Gemüse braucht es:

BildBild

Und je nach Gusto, Thainudeln, Glasnudeln oder auch duftenden Reis:

BildBildBild

Ein wenig Fleisch, ob vom Schwein , vom Huhn, ob Garnelen oder Fisch,
Thais packen alles rein. In ein wenig Wasser aufgekocht kommen null komma nichts
alle Zutaten hinein, etwas von den zahlreichen Würzsaucen: Sojasauce Fischsauce, Austernsauce, milde oder scharfe Chiliesauce.
Currypaste ja oder nein, Kokosmilch kann , aber muß aber nicht. Und gewürzt wird ebenso mit allen möglichen Kräutern.

Bild

Bild

und dann sieht es so aus:

Bild
Bild

Guten Appetit!

1 Tasse Reis
1 Tasse Asia Gemüse
1 Tasse Sprossen
1 Tasse Fleisch in allerfeinste Streifen geschnitten
Ingwer, Basilikum, Zitr. Gras, Minze, Salz, Messerspitze Currypaste, Chili

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s