Heute gibts ein Lauchcremesüppchen

Das schmeckt !

Nicht nur bei 15 cm Neuschnee schmeckt ein leckeres Süppchen sondern überhaupt
im Winter. Durchgekühlt und mit eingezwickten Schultern nach Hause gekommen wärmt einen einen ein Süppchen immer, aber  erhellt auch das Gemüt.

Einige Seiten zuvor hatte ich den Faden zum Thema Suppen aufgenommen.

Was mich ungemein wundert ist, und das zeigen mir die Klickzahlen, also wie oft oder gerne gewisse Themen angesehem werden .
Dazu werden bei so einem Blog sehr gute und viele Parameter und Zahlen in der Statistik geliefert.
Eigentlich sollte man meinen daß oberflächliches, ein bisschen Boulevard, ein bisschen Witz und Spaß eher ankommt.
Die Zahlen sagen etwas anderes , zumindest  in diesem Blog „Heute gibts“
Oft dachte ich , ich dürfte nicht zu fachlich werden, nicht zu speziell. Doch genau diese Seiten werden aufgerufen.
Immer wenn ich meinte, etwas zu speziell geworden zu sein, etwas zu Tief in die Materie gegangen zu sein,
dann stellte sich heraus, daß diese Themen sich zu den beliebtesten entwickeln.

Das ist auch der Grund weshalb ich  die Kategorie:

Küchen-Schule: alles was man wissen soll oder muß

aufgemacht habe.
Dort will ich Küchen- Standarts, absolute Grundstandarts  verständlich (nicht erschöpfend) darstellen.
Zum Thema Suppen  kann man dort auch einiges finden , aber es wird mehr  werden ( versprochen )

Jetzt aber eine andere Suppenart:

Gebundene Suppen – Potages lie

Das ist auch eine sehr umfangreiche Gruppe der Suppen in der professionellen Küche.
Leider werden diese immer weniger auch in Restaurant angeboten, oft allerdings eingebunden in mehrgängige Menues
zeigen sie den gewaltigen Unterschied zu den Allerweltssuppen in den Dosenregalen der Supermärkte

Eine dieser  gebundenen Suppen gab es heute, eine

Lauchcremesuppe

Dazu habe ich etwas Butter im Topf zerlassen und  Lauch mittelfein geschnitten, gewaschen
und dann in der Butter zusammen mit etwas Zwiebelbrunnoise  leicht angedünstet, zusammenfallen lassen,
ohne daß der Lauch  anschmorte oder gar Farbe nahm .

Dann mit 2 Esslöffeln Mehl bestäubt und kurz umgerührt.
Dann habe ich alles mit einem halben Liter Brühe und einem halben Liter Milch aufgegossen und unter ständigem rühren klumpenfrei aufkochen lassen.
Mit etwas Meersalz, Pfeffer abschmecken evtl einen Hauch von Fondor oder Würze zugeben
(muß aber nicht ).
Zum servieren darf man auch ein wenig frischen dünn geschnittenen Lauch obenauf geben,
aber auch  selbstgemachte Butter- Croutons passen dazu.

So schauts dann aus :

Guten Appetit !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s