Gefüllte Poularden Roulade „mediterran“

Entbeinte Poulardenkeule „mediterran gefüllt“

Derzeit versuche ich gerade für das Weihnachtsfest einige phantasievolle und zu den Festtagen taugliche Gerichte einzustellen. Sozusagen nehme ich die Feiertage küchenmäßig voraus. Denn immer wieder werde ich gerfragt : was könnte ich denn machen Bernd?
Natürlich lege ich Wert auf „angemessene“ Speisen. Ein Gericht wird nicht dadurch edel daß man das teuerste auf dem Markt einkauft. Die Komposition muß stimmig sein und in sich harmonisch.

Das so glaube ich ist mir mit diesem Gericht sehr , sehr gut gelungen:

Entbeinte Poulardenkeule „mediterran gefüllt“

Derzeit versuche ich gerade für das Weihnachtsfest einige phantasievolle und zu den Festtagen taugliche Gerichte einzustellen. Sozusagen nehme ich die Feiertage küchenmäßig voraus. Denn immer wieder werde ich gerfragt : was könnte ich denn machen Bernd?
Natürlich lege ich Wert auf „angemessene“ Speisen. Ein Gericht wird nicht dadurch edel daß man das teuerste auf dem Markt einkauft. Die Komposition muß stimmig sein und in sich harmonisch.

Das so glaube ich ist mir mit diesem Gericht sehr , sehr gut gelungen:

Poularden Roulade >mediterran<
von saftiger  Geflügelkeule
gefüllt mit einer Farce von 
Paprikagenmüse
dazu 
„Scheiterhaufen“ von Kartoffelwedges 
und 
Med – Gemüse -Grillades

Ein wenig Mühe, aber diese rentiert sich wenn das Ergebnis auf dem Tisch steht!
Zuerst die Keulen auslösen ( hohl auslösen) ein wenig parrieren. Dann mit Salz , Pfeffer und einer mediterranen Gewürzmischung würzen.

Aus den Abschnitten und der rohen Fülle einer Bratwurst sowie Crash-Eis in der Moulinette
eine Farce mixen, dazu dann fein gewürfeltes Hähnchenfleisch sowie leicht sautiertes mediterranes Gemüse ( 3erlei Paprika, Aubergine, Zucchini, Zwiebel) mischen.
Diese „Fülle“ geben wir nun in die ausgelöste Keule. Fixieren alles sauber und verschließen die Keile mit einigen Zahnstochern sauber zur urprünglichen Form.

Nun Zucchini, Aubergine und Paprika in einer Pfanne als Beilage grillieren,
während gewaschene Kartoffelschnitze mit Schale leicht blanchiert werden und dann in der Grillpfanne knusperbraun gebraten
und zuletzt mit gehacktem Rosmarin gewürzt werden.

Aus den Abschnitten und Knochen der Hänchenkeule hatte ich etwas Sauce zum nappieren
gezogen.

Nun kommt die Überraschung und es darf angerichtet werden.
Alles sah dann so wie in den nachfolgenden Fotos aus die ich für sich sprechen lassen möchte.

Die Vorarbeiten sind nicht wenig aber mit einem Schoppen rotem „vino de la Casa“ kann auch die Vorbereitung mit etwas Witz und Charme vergnüglich sein .

Wer Liebe zum kochen hat , sich selbst und anderen mit einem vorzüglichen Gericht eine Freude machen möchte , dem kann ich nur empfehlen : NACHKOCHEN !

BildBildBild

BildBildBild

Bild

BildBildBild

BildBildBild

Bild

Und jetzt erst mal Pause und Prost ! dann kann angerichtet werden :

BildBildBild

BildBild

Bild

Bild

Bild

Und jetzt schmecken lassen !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s