…..und da wird Wurst draus gmacht Teil 4

So das sind die Errungenschaften!

ich mache das zu Hause in der Küche und nicht in einer Werkstatt.  Eigentlich „kaufe “ ich mir Arbeit damit, aber manchmal juckt es in den Fingern, wie Heute eben.  Und : unvergleichlich  gegenüber gekaufter Ware. Einiges mußte ich dirket schon mitgeben. Und gespachtelt haben wir auch schon, schließlich mußten wir alles verkosten.  Und ich muß sagen ich bin sehr zufrieden. Schade daß ihrs nicht probieren könnt.

Habe auch einige Gläser mit Schraubverschluß gefüllt, für schlechte Zeiten.

Hier das Kesselfleisch  auf fränkische Art nicht auf dem Teller serviert, sondern  in einem Töpfchen  ( damit es schön  warm bleibt) in heißer Kesselsuppe die man dazu löffeln kann.

Würzen, mischen, probieren, ich liebe es !

dann abfüllen in Gläser oder in den Darm:

Angeschnitten sehen sie so aus:

Schlesische „Krupnioki“Graupenwurst

Schlesische Semmelwust

Fränkische Bauernwurst

Fränkische Leberwurst

Schade daß man es nicht schmecken kann! Ist mir außergewöhlich gut gelungen. Heute wird fast nur noch mit Fertiggewürzmischungen gewürzt. Aufs Gramm genau.  Die meisten können heute nicht mehr „aus der Hand“ würzen. Man hat 6, 8 Gewüzdosen vor sich stehen und gibt mit der Hand  so und soviel zu. Dann mischt man, schmeckt nochmal nach, um zu sehen mit was man eventuell noch etwas nachwürzen muß. Solange bis es paßt! Das erfordert jedoch  ein gutes Händchen und man muß roh schmecken wie die Wurst dann  gebrüht und   fertig  schmecken wird.   Schon in der Lehrzeit rief mich der Meister immer zum abschmecken und dieses Talent ist mir offenbar geblieben.

Ich z. B. hatte heute an Gewürzen diese dastehen:

Salz, Pfeffer schw. gem,  Muskatnuß gem, Muskatblüte gem, Majoran, Piment gem, Nelke gem, Cardamon gem,  und dies und das

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu …..und da wird Wurst draus gmacht Teil 4

  1. Linda schreibt:

    Hallo,

    das schaut ja ganz interessant aus, bisher habe ich mir meine schlesischen Wurstspezialitäten, besonders die Graupenwurst, oder auch Krupniok, online gekauft .
    Vielleicht sollte ich das mit dem selbermachen auch mal probieren 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s