Coole Sommerdrinks und Sommerdesserts (1)

.
Coole Sommerdrinks und  Sommerdesserts

In den letzten heißen Tagen habe ich immer wieder erfrischende
Drinks und Desserts zubereitet.
Insbesondere die vielen herrlichen Früchte des Sommers verleiten einen
geradezu, daß man sie zu kühlen Köstlichkeiten verwendet.

Als junger Mann auf der Reichenhaller Hotelfachschule hatte ich die Ehre
daß ich anläßlich eines Meisterkurses für Barkeeper als Assistent des Kursleiters fungieren durfte. Das war eine ungemeine Erfahrung für mich, denn defakto habe ich auf diese weise und unentgeltlich auch am Meisterkurs teilnehmen dürfen.
Dort habe ich ungemein viel mitnehmen können, das ich heute verwenden kann, insbesondere was die Aufmachung, das Arrangement, die Farbkomposition usw angeht.  Auch was Früchte und deren Verwendung in Drinks angeht war dabei natürlich immer im Fokus.

Doch was soll ich viel erzählen oder schreiben , erfreut euch an den Bildern
die ich dazu gemacht habe:

 

 

 

 

 

 

Dies ist nur ein kleiner Teil. 
Forstsetzung folgt in Teil 2
Veröffentlicht unter Heute gibts: aktuell | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schaumige Tarte von Johannisbeeren

.
Vor wenigen Tagen hatte ich eine wunderbare Aprikosen/Mirellen Schaum-Tarte gemacht,  die nicht nur mir glänzend schmeckte, sondern viel Anklang fand.

 

 

Und was mit Aprikosen/ Mirellen funktioniert, sollte auch mit roten Johannisbeeren / Ribiseln gehen. Und genau das habe ich heute ausprobiert, eine

 Tarte mit Johannisbeeren

Zuerst einen  Tarte 1-2-3 Mürbteig machen:
300 gr Mehl, 200 gr Butter, 100 gr Zucker, 1 Ei
gut vermengen , 30 min kaltstellen

Während dessen etwa 400/500  gr Johannisbeeren waschen und dann abzupfen. Zu den  Johannisbeeren gut  1-2 Tassen Zucker zugeben,  je nach Geschmack, denn   Johannisbeeren  haben meist recht viel Säure.  Oder aber du  behilfst dir mit Süßstoff. Dann die gezuckerten Beeren kalt stellen.

 

Nun sollte der Teig ausgekühlt sein.
Ausrollen, die Form, den Boden auslegen
mit einer Gabel einstechen, Backpapier drüber, Gewicht drauf, daß der Teig nicht hochgeht  und ab in den Ofen  bei 180 Grad, erst ganz unten gute 12/15 min, dann ins obere drittel des Ofens,  nach weiteren 10min das Backpapier samt Gewicht herunternehmen, wieder in den Ofen und den Boden leicht Farbe  nehmen lassen.
Dann auskühlen lassen.

 

 

Nun 6 Blatt Gelantine in kaltem Wasser aufgehen lassen
Während das passiert 1/4 Ltr Sahne aufschlagen samt Sahnesteif und in den Kühlschrank  geben.

 


Die kalten Johannisbeeren mit dem Stabmixer  sehr feinmixen.
Davon eine Tasse  Johannisbeermix  abzweigen, ein wenig Wasser zugeben  und  erhitzen, das brauchen wir um die Gelantine aufzulösen.
Die  geqollene Gelantine in diesem aufgekochten Johannisbeermix auflösen,  3, 4  geh.El Puderzucker zugeben und dann  unter die kalten  aufgemixten Johannisbeeren  rühren.
Nochmals kalt stellen.

Jetzt steht im Kühlschrank der Boden zum auskühlen,
dann die aufgeschlagene Sahne
und nun noch das Johannisbeermouse.

Ist alles etwas abgekühlt, herausnehmen.

 

 

Die Sahne vorsichtig unter das Johannisbeermouse heben.
Dann wird diese  leichte Johannisbeer/Sahnemasse auf den  ausgekühlten  Tarteboden verteilt und mit einer Palette, Spachtel glatt gezogen.

 


Dann darf der Kuchen erneut zum auskühlen  in den Kühlschrank.
Vor dem  Verzehr herausnehmen und verzieren.

Wie sie geworden ist?
Ein Traum
Ein Sommertraum.
Und  einigen dürfte sie bekannt sein, sie ist aus der Rezeptur der Aprikosen/ Mirellen Tarte von vor wenigen Tagen entstanden,
einfach nachmachen,
ganz einfach nachmachen!

 

 

Guten Appetit

Veröffentlicht unter Aus der Backstube | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

GIRELLE DI PASTA > gefüllte Pastarolle <

.
Pasta,  ist schon lange nicht mehr auf dem Teller gewesen und nachdem ich heute morgen eh am Teigbrett stand,
hab ich gleich mal etwas Pastateig gemacht.
Für was habe ich denn das super Pastamehl aus der Litzmühle-
Der 1-2-3 Mürbteig für  den Kuchen mußte eh ruhen, also gleich ein gute Hand voll  Pastateig geknetet.

GIRELLE DI PASTA CON ZUCCHINE E Funghi
Zucchini, Pilzen und Kräutermascarpone
dazu Safransößchen
erste eigene Tomaten
in Begleitung von Ruccola-Pesto

Die Italiener haben es nicht so sehr mit Strudel, außer im geliebten Südtirol, daher machen sie Pastarollen und keinen Strudel, der wäre wohl etwas hart.
Man rolle also den Pastateig nach der Ruhezeit aus, ( jeder Teig will ruhen , damit der Kleber sich entfalten kann) und wenn man ein größere Platte braucht , dann eignet sich die Pasta -Nudelmaschine weniger. Es sei denn man legt einen Teigstreifen  überlappend neben den anderen, aber das ist auch nur Gefummel. Also her mit dem Nudelholz.

Füllen kan man so eine Pastarolle mit vielerlei, ganz nach Phantasie und Gusto. Heute nahm ich eine kleine Zucchini und einige Chamipignons in Dünne Scheiben geschnibbelt. Dann  etwas Mascarpone mit Kräutern mischen , wie ich heute, oder einen Kräuterfrischkäse verwenden.
Ist der Pastateig schön dünn ausgerollt, dann mit den Chamipnons, den Zuchini   belegen und den Frischkäse  darüber verteilen. Dann  fest aber nicht zu fest zusammenrollen. Das geht am besten, wenn du den Pastateig zuvor auf ein Tuch  gelegt hast.

Diese Nudelrolle kann man also sehr gut vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren und evtl schon tags zuvor zubereiten.
Eignet sich also gut, wenn mal Besuch angesagt ist und man  nicht permanent in der Küche stehen will.

Im Gegensatz zum Strudel wird die Rolle vor dem garen in 2-3  Finger starke Scheiben geschnitten.
Diese werden dann in eine Gratinform gesetzt  und  einiges von der Sauce zugegeben .
Dann  wird erstmal mit Alufolie verschlossen und ab in den Ofen  bei 180/200 Grad .
Nach gut 15/20  Minuten die Folie  entfernen so daß die Pastastücke oben gratinieren und leicht Knusper werden, ähnlich wie beim einer Lasagne/ Rigatonis.

Die restliche  Safransahnesauce im Topf warm halten und später beim anrichten  verwenden.
Die Safransauce ist auf Sahnebasis mit etwas Weißwein zubereitet und auf die richtige Konsistenz reduziert,
mehr verrate ich ausnahmsweise  nicht . Wink

Um einen Salat dazu  brauchte  ich mir heute keine Gedanken zu machen.
Heute waren die ersten vollreifen Tomaten dran,  geerntet zu werden.
Und genau daneben steht mein Ruccola-Salat.

Und diesen Ruccola habe ich heute als Pesto bereitet, also als Würzsauce zu den Tomätchen.
Dazu den Ruccola waschen , mit dem Stabmixer mitsamt etwas Rapsöl, etwas milden Essig und einigen Pinienkerne aufmixen.
Vielmehr braucht es  nicht , denn der Ruccola hat Aromen und Geschmack genug und später steht am Tisch  eh die S+P Mühle

Nach etwa 20, 25 Minuten  im Ofen darf angerichtet werden:


Guten Appetit beim nachkochen.

Veröffentlicht unter Heute gibts: aktuell | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das Sommergericht : dreierlei köstlicher Matjes

.
Dieses Jahr lief einiges schief was  „Neuwe Matjes „  angeht.
Selbst aus einer vorgesehenen Reise nach Bremen  und nach Holland wurde nichts. Dann bekam ich  da und da nicht die gewünschte Qualität an Matjes und die letzte Hoffnung ein Eimerchen Holländer von  meinem ansonsten zuverläßigen Feinkosthändler ging schief.

Und als ich heute an der NORDSEE  einem der wenigen  Fischläden in der Stadt vorbeikam, da konnte ich nicht anders, rein in den Laden und Matjes holen. Zusätzlich lachten mich die belegten Matjesbrötchen an,  und so ein kühles Matjesbrötchen das schmeckt dann auch im Stehen  auf die schnelle, egal wie warm es  draußen ist.

Aber ein wenig Wehmut befiel mich auch in dem Laden, denn einst war die
Nordsee zuvorderst ein Fischgeschäft  mit Seefisch, Süßwasserfisch, ja sogar lebenden Fischen aller Art, die vor den Augen geschlachtet und ausgenommen wurden.
Vorbei.
Heute ist die Nordsee ein Restaurant mit Fischspezialitäten- Verkauf.
Schade , denn in der Stadt ist kaum mehr an Fisch zu kommen.

Und hier kommen meine neuen Porzellanschälchen  zum Einsatz Wink
Verblüffend den Pappkameraden ähnlich…..

 

Was macht man denn, wenn man endlich hat wonach einem so lange gelüstet hat? Den Klassiker natürlich zuerst mal, ganz stinknormal wie man so sagt:

Matjesfilet mit Pellkartoffeln
dazu kürzlich selbst eingelegte Salzgurken
und die allerersten eigenen Tomaten dieses Jahres

Damit sind dann erst mal die allerersten Gelüste gestillt.

Doch wenn man das fischige erst mal in der Hand hatte , dann will man ja nicht später nochmal anfangen, denn es sollte noch etwas Matjessalat gemacht werden auf die schnelle. Also raus in den Garten,ein bisschen grünes aus dem Kräuterbeet da und dort, eine junge Zwiebel, eigene Tomate, eine Pepperoncini und etwas Paprika 3 farbig einige Blättchen Salat davon und davon.  Alles etwas mariniert und ein wenig durchziehen lassen, während ich die Matjes pur mit den Pellkartoffeln genieße, mit einem herrlich kühlen Bier auf der sommerlich warmen Terrasse.

Kaum genossen juckt es mich beim Blick in den Kühlschrank.
Und so kann ich es ein wenig später nicht lassen davon eine kleine Portion zu schnabulieren.

Daneben habe ich mir bei der Nordsee bereits fertig angemachte Matjesfilets in einer Pfeffersauce mitgenommen
( Roten Pfeffer, also kein echter und daher schon etwas milder , aber nicht ganz uninteressant.

Dann wurde angerichtet, dreierlei vom Matjes:

Matjes mit Pellkartoffeln

Matjes mit allem was der Garten hergibt

Matjes mit  einer pfeffrigen Sauce mariniert

Also, esst mehr Fisch,  im Sommer gerne auch mal kalt, wie ich heute.

Veröffentlicht unter Heute gibts: aktuell | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Thai Rindfleischsalat “YAM NUA” (the best, ever)

.
Rindfleischsalat.
Thailändisch

„YAM NUA“

Aha ihr wißt schon, mein   Lieblingsessen.
Klappe die  ..ste,                                                                                                                  möchte man sagen, daher nichts weiteres zum Rezept,
das habe ich x mal im Blog beschrieben.
Nur in der Suchfunktion YamNua eingeben  und  alle sind da.

Alles geschnibbelte in eine Schale,
reichlich Fischsauce dazu,
Öl, S*P ,
Koriander gemörsert,
und die Kräuter: Thai Basilikum, Rau ram,Koriandergrün, Minze.
Fleisch rein etwas ziehen lassen und genießen.
Auf Salat , mit  Salat, mit Basmati Reis, eben ganz wie du magst.


Daher heute nur  Bilder dazu,  Step by Step:

Also nachmachen und genießen, das Gericht ist ein Hammer.

Guten Appetit!

Veröffentlicht unter Heute gibts: aktuell | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Einmal grilliertes Kassler für mich, einmal für Dich !

.
Gestern Einkauf beim Metzger.

Mitten im Sommer bei weit über 30  Grad, Air Condition  läuft volle Kanne  in der vorzüglichen Metzgerei  in der Kleinstadt Hammelburg,
als gerade ein wundervoller ganzer Strang von Kotelettestück, als Kassler zubereitet, rauchfrisch in den Laden gebracht wird.
Sofort erfüllt den ganzen Laden der Duft nach frischer Räucherware.

Dann sehe ich  das herrliche Teil in der Auslage liegen und es lacht mich nur  an. Bei der  Hitze  Kassler ?
Immer wieder schaue  ich  während ich bedient werde aus den  Augenwinkeln auf das schöne, nein,  auf das herrlich schöne Stück.
Die Gedanken rotieren, was machen ?
Dann die Entscheidung, man könnte es doch grillen, nein nicht auf  dem offenen Grill, wegen der Nitrosamine nicht, sondern  auf der Grillpfanne grilliert das wäre es doch.
Und schon habe ich bestellt und mir 2 dieser herrlichen Trümmer herunter  schneiden lassen.

Auch was  es dazu  gibt, war schnell ausgebrütet, denn mein Bauernladen hatte frisch gezupfte  Buschbohnen, her  damit,  die ersten Böhnchen dieses Jahr.

Und was noch  dazu?
Bratkartoffeln ?   neeee, zu warm.
Salzkartoffeln ? zu langweilig
Wie wäre es denn mit einem Kartoffelstampf?  Jaaaa
und zu dem etwas Apfel dazu,  in der Pfanne mitgrillierten Apfel, das süßherbe Apfelaroma passt super zum salzigen Rauchgeschmack des Kassler.

Tja manchmal  ist ein  Essen schnell geboren, so wie dieses.

Also  Kartoffeln aufstellen.
Während diese kochen, die Bohnen putzen und blanchieren  (kein Salzwasser, die werden sonst nicht weich ) und dann in geeistem Wasser abkühlen.
Erwärmt werden sie dann in reichlich  irischer Salzbutter der ich viel von meinem würzigsten Bohnenkraut zugebe;
die Böhnchen baden, köcheln sozusagen  in der Bohnenkrautbutter.
Das ergibt einen ganz anderen Geschmack, als nur mit  brauner Butter zu nappieren.

Und während die Böhnchen  vor sich hersimmern, bruzzeln die Kassler Kotelettchen in der Grillpfanne.
Dann dürfen die Apfelscheiben  noch dazu  um etwas zu karamelisieren.

Dann darf angerichtet werden:

Guten Appetit !

Veröffentlicht unter Heute gibts: aktuell | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Sommertraum : Himmlisch leichte Aprikosen Tarte

.
Aprikosen oder Marillen ganz wie du willst.
Je nach Gegend werden  sie anders genannt, die süßen Früchtchen.
Aber immer sind  sie köstlich schmecken  unnachahmlich fein,  besonders wenn einem länger ein bestimmter  Kuchen geistig vorschwebt.
Ähnliches hatte ich schon von Pfirsichen  gesehen. Und  heute habe ich mal losgelegt.

Ich wollte es nicht als Kuchen  machen mit einem Hefeteig, auch  nicht  mir einem Rührteig oder mit Backpulver.
Jeder hier kennt meine Affinität zu Tarts, den blind gebackenen  Mürbteig  bzw 1-2-3 Teig Böden.

Das war mal die Vorgabe und ich wollte keine mit Obst belegte Tarte,
auch keine bei der die Aprikosen mitgebacken werden.  Das mag ich irgendwie nicht,  die sind  dann so matschig wenn man rein beist, ist  nicht meine Sache.

Na und ein  Obstkuchen  mit Aprikosen/ Mirellen belegt sollte es auch nicht sein.
Unter Quark oder Topfen gemischt, nee auch nicht.
Es sollte etwas leichtes sommerliches aber doch mir kräftiger Fruchtnote sein.
Dann hatte ich es:  einen

Aprikosenschaum

machen und diesen dann  auf die Tarte.
Das war  es , genau das.
Im Kopf war er schon fertig , es fehlten also die Marillen / Aprikosen dann konnte es losgehen:

Zuerst einen den Tarte 1-2-3 Teig machen:
300 gr Mehl, 200 gr Butter, 100 gr Zucker, 1 Ei
gut vermengen , 30 min kaltstellen

Währenddessen 800-1000 gr ausgereifte Aprikosen in kochendem Wasser blanchieren, abziehen, Kerne entfernen, klein  schneiden.  Mi einer  Tasse Wasser und 3, 4 EL  Zucker   und ein wenig Zitronensaft kurz aufkochen  lassen und kühl stellen.

Nun sollte der Teig ausgekühlt sein.
Ausrollen, die Form, den Boden auslegen
mi einer Gabel einstechen, Backpapier drüber, Gewicht drauf, daß der Teig nicht hoch geht  und ab in den Ofen  bei 180 Grad, erst ganz unten gute 10/12 min, dann ins obere  Ofens,  nach weiteren 10min das Backpapier samt Gewicht herunternehmen, wieder in den Ofen und den Boden leicht Farbe  nehmen lassen.
Dann auskühlen lassen.

Nun 6 Blatt Gelantine in klarem Wasser aufgehen lassen
Während das passiert 1/4 Ltr Sahne aufschlagen samt Sahnesteif und in den Kühlschrank  geben.
Nun von den kalt gewordenen Mirabellen / Aprikosen  eine Tasse Saft  abgießen, erhitzen. Die kalten Mirabellen mit dem Stabmixer feinmixen.
Die  geqollene Gelantine im aufgekochten Aprikosensaft auf lösen,  3, 4 El Puderzucker zu geben, falls gewünscht etwas Likör zugeben  und  unter die kalten  aufgemixten Aprikosen rühren. Nochmals kalt stellen.
Jetzt steht im Kühlschrank der Boden zum auskühlen, dann die aufgeschlagene Sahne und nun noch das Aprikosenmouse.
Ist alles etwas abgekühlt, herausnehmen.
Die Sahne vorsichtig unter das Aprikosenmouse heben.
Dann wird diese  leichte Aprikot/Sahnemasse auf den  kühlen  Tarteboden
verteilt und mit einer Palette, Spachtel glatt gezogen.

Dann darf der Kuchen erneut zum auskühlen  in den Kühlschrank.
Vor dem  Verzehr herausnehmen und verzieren.
Ich habe fleißige Ließchen genommen und Minzblätter besser sind jedoch zarte Verbenen Blättchen wie ich sie inner zur Verzeirung hatte.

Wie sie geworden ist?
Ein Traum
Ein Sommertraum.                                                               Eine ganz romantische leichte, beschwingte Tarte
einfach nachmachen
einfach nachmachen!

Antworten
Betreff:
Symbol:
FettKursivUnterstrichenDurchgestrichen|GlühenMarquee|Vorformatierter TextLinksbündigZentriertRechtsbündig|Horizontale Linie|SchriftgrößeSchriftart
Flash einfügenBild einfügenLink einfügenE-Mail Adresse einfügenFTP-Link einfügen|Tabelle einfügenTabellenzeile einfügenTabellenspalte einfügen|SuperscriptSubscriptSchreibmaschine|Code einfügenZitat einfügenRahmen einfügen|Liste einfügen
Smiley Cheesy Wink Roll Eyes Grin Huh? Angry Evil Sad Shocked Cool Crazy Tongue Embarrassed Lips Sealed Undecided Kiss Cry Megagrin Joint Lachtot Prost doppelkotz Pfeif Clown Warn 2thumbs Crazy2 Breit Cooler Doh Applaus
+ Erweiterte Optionen…
Veröffentlicht unter Aus der Backstube | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar